Russland-Reisen und Russland-Visum mit Sputnik Travel Berlin
Ihr Reisebüro für Reisen nach Russland, GUS, Baltikum, Osteuropa, China, Iran, Asien u.a.
Bahnreisen Transsibirische Eisenbahn, Baikalsee, Kamtschatka, Moskau, St.Petersburg
Für eine sichere Verbindung nutzen Sie bitte : https-Weiterleitung hier
Besucher-Adresse: Stresemannstr. 107 (Nähe Potsdamer Platz)
Post-Adresse: Postfach 21005, 10121 Berlin
Tel. 030/20454581 - Fax. 030/20455998 - email: Sputnik-Berlin@t-online.de
Öffnungszeiten: siehe unten
sputnik-reisen-berlin sputnik-reisen-berlin
Inhalt
 
Rundreisen 2019 :
Reisen Russland
Russland-Reisen
Reisen GUS
GUS-Mittelasien-Reisen
Reisen China
China-Mongolei-Reisen
Reisen Japan
Japan-Korea-Reisen
Reisen Vietnam
Vietnam-Reisen
Reisen Indien
Indien-Burma-Reisen
Reisen Baltikum
Polen-Baltikum-Reisen
Reisen Osteuropa
Osteuropa/Balkan-Reisen
Nahost-Reisen
Nahost-Iran-Reisen
 
Städtereisen 2018 :
Moskau-Reisen
Moskau-Reisen
St.Petersburg-Reisen
St.Petersburg-Reisen
Peking-Reisen
Peking-Reisen
Shanghai-Reisen
Shanghai-Reisen
Sonstige
weitere Städtereisen
 
Bahnreisen 2019 :
Bahnreisen Russland
Russland-Reisen
Bahnreisen China
China-Reisen
Bahnreisen Europa
Europa-Reisen
Bahnreisen weltweit
Asien/Afrika-Reisen
 
Sprachreisen
 
Silvester-Reisen 2018-2019
 
Fluss-/Schiffsreisen 2019
 
Wander- und Aktivreisen 2019
 
Gedenkreisen 2. WK 2018
Reiseversicherungen
 
Reiseliteratur
 
Reisen zu Sowjetzeiten
 
 
 
Datenschutz-Erklärung
 

Usbekistan - Turkmenistan - Iran
R 213 - Reise durch Zentralasien 2019
auf den Spuren der Seidenstrasse von Usbekistan bis Persien/Iran

Reiseform
18 Tage Rundreise durch 3 Länder und zu 8 Stätten des Weltkurlturerbes
Reiseroute
Taschkent - Samarkand - Buchara - Chiwa - Aschgabat - Mary - Mashad - Teheran - Shiraz - Persepolis - Isfahan
Reisehöhepunkte:
* Drei-Länder-Kombination
* auf der Antiken Seidenstraße, vom histor. Turkestan nach Persien
* in Usbekistan mit den Oasenstädten Samarkand - Buchara - Chiwa
* überland auf der antiken Karawanenroute nach Mary, Turkmenistan
* mit den Höhepunkten Persiens
* Besuch zahlreicher UNESCO-Weltkulturerbestätten (Buchara, Samarkand, Nisa, Merv, Persepolis, Pasargadae, Isfahan)
* zeitloser Orient
Kulturgut pur, Bindeglied zwischen Fernost, Orient und Okzident. Wie in einem Brennglas sind im Verlauf der Antiken Seidenstraße, die ja zugleich dem Güter-, aber auch Ideologieverkehr diente, historische Epochen konzentriert. Alexander der Große war bis Transoxanien gelangt, heiratete hier die schöne Roxane. Wüsten von geradezu magischer Ausstrahlung - Kisilkum, Karakum. Flüsse, deren historische Namen uns vertrauter sind als die heutigen, der Oxus oder Armudarja, der Jaxartes oder Syrdarja. Ein zeitloses Zentralasien, das so manchen Sturm über sich ergehen lassen mußte. Nach Alexander wütete der große Timur, Dschingis Khan und die Goldene Horde entvölkerte blutrünstig ganze Regionen. Kaum irgendwo anders findet man einen atmosphärisch dichteren Orient, der alle unsere fünf Sinne geradezu betäubt. Eine vorzügliche Zusammenschau, ein facettenreiches Tableau im Rahmen einer kompakten Studienreise.
Ausgehend von Taschkent bewegt sich diese Reise größtenteils auf dem Südteil der historischen alten Seidenstraße. Über Samarkand und Buchara geht es nach Chiwa. Dann Aschgabat, von hier zur Oase Mary, dem historischen Merv. Weiter geht die Reise zur Grenze nach dem Iran. Dort begegnen Sie zunächst der heiligen Stadt Mashad, dann die Höhepunkte einer jeden Persienreise: Shiraz, Persepolis, Pasargadae und Isfahan.
Die Hotels sind durchweg ordentlich bis gut. Im touristisch unerschlossenen Turkmenistan muss man Abstriche machen. Die Straßenverhältnisse und die uns zur Verfügung stehenden Transportmittel können als guter Standard bezeichnet werden. Rücksichtnahme auf die kulturelle Eigenart der bereisten Länder ist geboten.
Im Iran sind für Frauen besondere Kleidervorschriften zu beachten (Kopftuch sowie langärmlige Bluse).
Termine und Preise 2019
Reisetermin pro Person im DZ EZ-Zuschlag
29.03.-15.04.2019 3.890,- € 490,- €
12.04.-29.04.2019 3.990,- € 490,- €
27.09.-14.10.2019 3.990,- € 490,- €
08.11.-25.11.2019 3.890,- € 490,- €
Einzelzimmerzuschlag: + € 490,-
Alleinbenutzung eines 4-Bett-Abteils im Zug auf Anfrage möglich
Zuschläge:
- Anschlussflüge ab/bis versch. deutschen Flughäfen: ab + € 90,-
- innerdeutsche Bahnanreise (Rail&Fly mit Deutscher Bahn, 2.Klasse) inklusive
- Flüge ab/bis Österreich und der Schweiz: auf Anfrage
Einreisevisa:
- Visum Iran z.Zt.: + € 90-100
- Visum Usbekistan z.Zt.: + € 120,-
- Visum Turkmenistan z.Zt: + ca. 70-80
(Sie benötigen einen noch mind. 6 Monate nach Reiseende gültigen Reisepass!)
Einreisegebühr Turkmenistan (bei Einreise vor Ort zu zahlen): ca. USD 15,-
Die Konsularpreise der 3 einzelnen Länder können sich im Laufe des Jahres kurzfristig ändern. Die Visum-Preise sind unverbindlich (Stand 2018).
Ihre Reisepässe werden vor Reisebeginn ca. 2,5 Monate für die Visabesorgung benötigt!
Impfungen: nicht vorgeschrieben
Mindest-Gruppengröße: 8
Max. Gruppengröße: 16
Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl besteht die Möglichkeit, die Reise gegen Aufpreis in einer Kleingruppe durchzuführen; alternativ behalten wir uns den Rücktritt vom Reisevertrag bis spätestens 14 Tage vor Reisebeginn vor, worüber wir Sie unverzüglich informieren. Bereits erfolgte Zahlungen erstatten wir Ihnen dann unverzüglich zurück.
Reiseverlauf 2019:
1. Tag: FR Hinflug
Abends Flug von Deutschland über Istanbul nach Taschkent, der Hauptstadt Usbekistans.
2. Tag: SA Taschkent FA
Ankunft morgens. Nach einer Ruhepause Besichtigung von Taschkent. Die moderne Großstadt ist vor allem durch sowjetische Architektur geprägt und bietet einen guten Einstieg in diese Orientreise, zwischen Europa und Asien. Besuch des Museums für Angewandte Kunst und der Medrese Barakchan mit alter Bibliothek.
3. Tag: SO Samarkand FA
Frühmorgens Fahrt mit dem Schnellzug nach Samarkand, einem ersten Höhepunkt unserer Reise: Das faszinierende Samarkand, einst Schnittpunkt der Karawanenstraßen und eine der ältesten Städte und Kulturzentren der Welt. Ausführliche Besichtigung mit dem Registan Platzes und seinen schönen Medresen. Besuch des Timur-Mausoleums Gur Emir aus dem 15. Jhd., Besichtigung des Observatoriums von Ulugbek und des Afrosiab-Museums mit seinen Ausgrabungen und beeindruckenden Wandgemälden. Dann das Theater für orientalische Trachten. Abendessen in einem traditionellen usbekischen Haus (ca. 320 km).
4. Tag: MO Samarkand - Buchara FA
Vormittags weitere Besichtigungen in Samarkand: Besuch des Mausoleums Schochizinda und der Bibi Chanim-Moschee. Dann Rundgang über den Basar und Besuch einer Papiermanufaktur (Samarkand war bereits im Mittelalter für sein Seidenpapier aus Maulbeerblättern berühmt). Nachmittags Busfahrt durch die Wüste nach Buchara, welches von Baumwollfeldern, Weiden und Obstplantagen umgeben ist (280 km).
5. Tag: DI Buchara FA
Besichtigungen in Buchara, einst ein wichtiges Zentrum der Seidenstraße. Die wirtschaftliche Bedeutung verhalf der Stadt auch zu kultureller und wissenschaftlicher Blüte.Viele bedeutende Baudenkmäler befinden sich innerhalb der alten Stadtmauer. Vormittags Besichtigung der mittelalterlichen Zitadelle Ark, der Bolo Hauz-Moschee aus dem 18. Jhd., des Samaniden-Mausoleums mit seinen geometrischen Ziegel-Ornamenten und des timuridischen Mausoleums Chaschma Ayub (Hiobsauge). Nachmittags der Laabi-Hauz-Komplex, ursprünglich eine Karawanserei, danach mehrere Medresen (Ulugbek, Abdulasis Chan), der Seidenmarkt Tim des Abdullah Khan und die Marktkuppelbauten. Zum Abschluss der Poikalon mit der Miri-Arab-Medrese u. der Kalon-Moschee. Im Anschluss Besuch eines Puppentheaters. Abendessen in einem Terrassenrestaurant mit klassischer Musik.
6. Tag: MI Buchara - Chiwa FA
Lange Fahrt nach Chiwa, welches wir spätnachmittags erreichen. Chiwa, die Oasenstadt am Rande der Wüste Kizilkum, besitzt dank des Amurdarja eine reiche Vegetation. Die malerische historischen Altstadt hat ihren orientalischen Charakter bewahrt: enge Gassen, prächtige Moscheen, Mausoleen und Paläste (450 km). Ein weiterer Höhepunkt dieser Reise! Abends Bummel durch die Gassen der Altstadt.
7. Tag: DO Chiwa - Dashauz - Aschgabat FA
Vormittags Besichtigung der Juma Moschee aus dem 18. Jhd. sowie der alten Festung von Chiwa Kunya Ark (17.-19. Jhd.), des Tash Hauli-Palastes und des Kuppelmausoleums von Pahlavon Machmud mit einzigartigen Fayence-Fliesen. Zum Abschluss die Islam Chodja-Medrese mit Minarett, die Anfang des 20. Jhd. errichtet wurde. Nachmittags Fahrt über die Grenze nach Dashauz in Turkmenistan und spätabends Flug nach Aschgabat (120 km).
8. Tag: FR Aschgabat - Nisa - Aschgabat FA
Die Hauptstadt Turkmenistans wurde im 19. Jhd. gegründet und ist geprägt von monumentalen Großbauten, breiten Prachtstraßen, großen Grünflächen, Parks und Brunnen. Stadtrundfahrt mit dem Nationalmuseum und der Freitagsmoschee. Dann das Mausoleum Turkmenbashis. Nachmittags Besichtigung der ehemaligen königlichen Residenz Nisa (3. Jhd.), etwa 12 km westlich von Aschgabat gelegen. Die Ausgrabungen der einstigen Hauptstadt der Parther zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Abends zurück in Aschgabat (30 km).
9. Tag: SA Mary FA
Morgens Flug nach Mary. Am Nachmittag Besuch der nahebei gelegenen Ruinen des seit dem 3. Jhd. n. Chr. bekannten prähistorischen Siedlungsgebietes Merv, mit alten Wällen und dem Mausoleum von Sultan Sanjar aus der Seldschukenzeit. Einst war Merv ein wichtiger Warenumschlagplatz an der Großen Seidenstraße.
10. Tag: SO Tus - Mashad FA
Fahrt auf der alten Karawanenroute der Seidenstraße nach Mashad im Iran. Wenn zeitlich machbar, Halt in Tus und Besichtigung der verlassenen Stadt mit Zitadelle, Stadtmauer und dem Mausoleum des großen iranischen Dichters Ferdowsi (420 km).
11. Tag: MO Mashad - Teheran FA
Mashad ist die heiligste Stätte der Schiiten im Iran und deshalb ein wichtiges religiöses Pilgerzentrum. Besichtigungen in Mashad: Heiliger Bezirk mit Mausoleum Imam Rezas (von außen). Das Heiligtum hat eine riesige Ausdehnung, bestehend aus u.a. zwei Moscheen, mehreren Medressen und Karawansereien, zwei Museen und großen Hofanlagen. Besuch im Koranmuseum, und Besichtigung des Mausoleums Nader Shahs in der Stadt. Abends Zugfahrt nach Teheran (4-Personen-Abteil).
12. Tag: DI Teheran FA
Morgens Ankunft. Stadtrundfahrt in Teheran, einer modernen Metropole, an den Hängen des Elburs-Gebirges gelegen. Besuch des Nationalmuseums, des Juwelenmuseums und des Niavaran-Palastes.
13. Tag: MI Qom - Kashan - Isfahan FA
Fahrt über Qom mit dem Fatima-Heiligtum (Außenbesichtigung) nach Kashan, hier Besichtigung des Tabatabaei Hauses und des Fin-Gartens. Weiter bis nach Isfahan, der prunkvollen ehemaligen safawidischen Hauptstadt (478 km).
14. Tag: DO Isfahan FA
Vormittags die armenische Vank-Kathedrale. Dann der Chehel-Sotun-Palast und der Imam-Platz (einer der schönsten Plätze der Welt, der früher als Polofeld des Safawiden-Herrschers Abbas d. Gr. diente), mit Imam-Moschee, Sheikh-Lotfollah-Moschee und Ali Qapu-Palast. Besuch des Basars, dann Abendbummel bei den Alten Brücken.
15. Tag: FR Pasargadae - Shiraz FA
Fahrt nach Shiraz. Unterwegs Besichtigung der Achämeniden-Residenz Pasargadae mit Audienzpalast, Residenzpalast und Grabmal Kyros II (460 km).
16. Tag: SA Persepolis FA
Vormittags Ausflug zur achämenidischen Königsresidenz Persepolis (UNESCO-Weltkulturerbe), welche einen bemerkenswerten Einblick in den bedeutendsten Zeitraum der vorislamischen Epoche gibt. Eindrucksvolle Reliefbilder, zahlreiche Säulen und Steinfiguren sowie Tore sind noch erhalten. Besichtigung der Achämeniden-Nekropole Naqsh-e Rostam. Nachmittags Rückfahrt nach Shiraz und Zeit zur freien Verfügung (110 km).
17. Tag: SO Shiraz FA
Besichtigung von Shiraz, der Stadt der Dichter und Rosen: Grabmale von Hafez und Saadi, Eram- oder Narendjestan Garten, Koranschule Khan, Vakil-Moschee, Vakil-Basar und am Abend das Shah Cheragh-Mausoleum mit Spiegel-Mosaiken (von außen). Abschiedsabendessen. Spätabends Fahrt zum Flughafen für den Rückflug mit TURKISH AIRLINES.
18. Tag: MO Rückflug
Ankunft morgens.
(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
Leistungen:
* Linienflüge mit TURKISH AIRLINES ab/bis Frankfurt
* Inlandsflüge wie angegeben
* innerdeutsche Bahnanreise Rail & Fly mit Deutscher Bahn, 2.Klasse
* Zugfahrt Mashad-Teheran (4 Personen/Abteil)
* Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
* Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, A = Abendessen)
* Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgeldern etc.
* Reisehandbuch Ihrer Wahl
* Reiseleitung örtlich, deutschsprachig (zwischen den Ländern wechselnd)
* In Zusammenarbeit mit anderen Kooperationspartnern/Veranstaltern (ik)
nicht enthaltene Leistungen:
- Dinge des persönlichen Bedarfs
- nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
- Visakosten
- Trinkgelder
- Reiseversicherungen

Wir empfehlen den Abschluß einer Reisekranken- oder Reiserücktrittskosten-Versicherung!
Gern beraten wir Sie zu diesem Thema.

Haben wir Ihr Interesse an dieser Reise geweckt? Dann senden Sie uns bitte Ihre Buchungsanfrage:

25-jahre-sputnik-berlin
Länderinformationen
Auswärtiges Amt
russland-reisen
Russland-Info
ukraine-reisen
Ukraine-Info
belarus-reisen
Weissrussland-Info
baltikum-reisen
Baltikum-Info
usbekistan-reisen
Usbekistan-Info
kasachstan-reisen
Kasachstan-Info
vietnam-reisen
Vietnam-Info
china-reisen
China-Info
mongolei-reisen
Mongolei-Info
Indien-reisen
Indien-Info
Iran-Persien reisen
Iran-Info
 
Transsib
transsibirische eisenbahn
Transsib-Informationen
bahnreisen transsib
Transsib-Reisen 2019
 
Bahnreisen Zarengold
bahnreisen zarengold
Zarengold-Reisen 2019
bahnreisen Transsib
Zarengold Zug-Info
 
Baikalsee
bilder baikalsee
Baikalsee-Bilder
reisen zum baikalsee
Baikal-Reisen 2019
 
Reise-Informationen & Bilder
 
Buchtip
Bildband Baikal
 
Buchtip
Alfred Brehm: Sibirien-Reise zu den Kirgisen (Altai) 1876