Russland-Reisen und Russland-Visum mit Sputnik Travel Berlin
Ihr Reisebüro für Reisen nach Russland, GUS, Baltikum, Osteuropa, China, Iran, Asien u.a.
Bahnreisen Transsibirische Eisenbahn, Baikalsee, Kamtschatka, Moskau, St.Petersburg
Stresemannstr. 107 - 10963 Berlin (Nähe Potsdamer Platz)
Tel. 030/20454581 - Fax. 030/20455998 - email: Sputnik-Berlin@t-online.de
Öffnungszeiten: Mo-Do: 10.00-17.30 Uhr / Fr 09.00-14.00 Uhr
Terminabsprache empfohlen! / Mittagspause: ca. 13.00-13.30 Uhr
sputnik-reisen-berlin sputnik-reisen-berlin
Inhalt
 
Rundreisen 2017 :
Reisen Russland
Russland-Reisen
Reisen GUS
GUS-Mittelasien-Reisen
Reisen China
China-Mongolei-Reisen
Reisen Japan
Japan-Korea-Reisen
Reisen Vietnam
Vietnam-Reisen
Reisen Indien
Indien-Burma-Reisen
Reisen Baltikum
Polen-Baltikum-Reisen
Reisen Osteuropa
Osteuropa/Balkan-Reisen
Nahost-Reisen
Nahost-Iran-Reisen
 
Städtereisen 2017 :
Moskau-Reisen
Moskau-Reisen
St.Petersburg-Reisen
St.Petersburg-Reisen
Peking-Reisen
Peking-Reisen
Shanghai-Reisen
Shanghai-Reisen
Sonstige
weitere Städtereisen
 
Bahnreisen 2017 :
Bahnreisen Russland
Russland-Reisen
Bahnreisen China
China-Reisen
Bahnreisen Europa
Europa-Reisen
Bahnreisen weltweit
Asien/Afrika-Reisen
 
Sprachreisen
 
Silvester-Reisen 2016-2017
 
Fluss-/Schiffsreisen 2017
 
Wander- und Aktivreisen 2017
 
Gedenkreisen 2. WK 2017
 
Heli-Ski-Reisen 2017
 
Reiseversicherungen
 
Reiseliteratur
 
Reisen zu Sowjetzeiten
 
 
 
Datenschutz-Erklärung
 

R 194 - Reise nach Indien in das "Goldene Dreieck" von Rajasthan 2017

Reiseform
9-Tage-Rundreise, gute 3-Sterne-Hotels, Linienflüge, Halbpension
Garantierte Durchführung ab 2 Personen !
Reisezeitraum:
November 2016 - Oktober 2017
Reiseroute
Deutschland – Delhi – Alwar (Sariska) – Mandawa – Jaipur – Bharatpur – Agra – Delhi – Deutschland
reise-indien
indien-reisen-delhi-freitagsmoschee
Ihr Reiseverlauf
Freitagsmoschee in Delhi
Reisehöhepunkte:
Der Indische Subkontinent hat seit jeher eine magische Anziehungskraft für viele Reisende. Hier ist die Wiege großer Religionen und Kulturen, deren Denken und Handeln auch uns bis heute beeinflusst. Auf unvergleichliche Weise wird in Indien Altes und Neues miteinander verknüpft: Jahrhunderte alte Moralvorstellungen, Bräuche und Traditionen existieren gleichwertig neben modernen Ideen und Wirtschaftsfaktoren. Bei dieser Reise zeigt sich Indien von seiner schönsten Seite. Erleben Sie mit Rajasthan und dem Goldenen Dreieck die Höhepunkte des nordindischen Kulturraumes. Diese Reise vermittelt einen tiefen Einblick in das alte und neue Indien.

Indien, ein Land voller Gegensätze! Altes und Neues wird hier auf unvergleichliche Weise miteinander verknüpft: Jahrhunderte alte Moralvorstellungen, Bräuche und Traditionen überleben gleichwertig neben modernen Ideen und Technologien. Bei dieser Reise zeigt sich Indien von seiner schönsten Seite: Erleben Sie die Höhepunkte des Goldenen Dreiecks mit dem Taj Mahal in Agra und dem Palast der Winde in der rosaroten Stadt Jaipur. Bestaunen Sie die herrlichen Havelis in Mandawa, der Stadt, die sich wie ein großes Freilichtmuseum präsentiert und mit etwas Glück sehen Sie sogar einen Tiger im Sariska Nationalpark.
reise-indien-delhi
indien-delhi-red-fort
Delhi - Altstadt Chandni Chowk
Rotes Fort Delhi
Termine und Preise November 2016-Oktober 2017:
günstigster Reisepreis: ab € 1.478,-
hier die Reisebeschreibung inklusive aller Termine und Preise 2016-2017 als PDF:
mandawa-castle-shektawati
Mandawa-Indien
Mandawa Castle
Haus-Bildnis in Mandawa
Fakultativ zubuchbar (Preise pro Person):
Innerdeutscher LUFTHANSA-Anschlussflug: ab/bis vielen deutschen Flughäfen

ab/bis Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg, Wien
ab/bis Basel, Genf, Zürich
Business-Class auf Lufthansa-Langstreckenflug

€ 45,-

auf Anfrage
auf Anfrage
ab € 1.560,-
reise-jaipur
jaipur-palast-der-winde
Panorama von Jaipur
Palast der Winde in Jaipur
Reiseverlauf 9-Tage-Reise:
1.Tag: DEUTSCHLAND – DELHI
Mittags Linienflug mit LUFTHANSA von Frankfurt/M. oder München nach Delhi, wo Sie gegen Mitternacht ankommen. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten Begrüßung durch Ihre örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel.
2. Tag: DELHI – ALWAR (SARISKA)
Den heutigen Tag beginnen Sie mit einer Stadtrundfahrt durch Delhi. Während der Fahrt durch den Bezirk von Alt-Delhi passieren Sie das gigantische Rote Fort, die Festungs- und Palastanlage von Shah Jahan, und besichtigen Jama Masjid, die Freitagsmoschee und größte Moschee Indiens sowie das Grabmal des Mahatma Gandhi. In Neu-Delhi sehen Sie das Regierungsviertel mit dem Parlament und dem Sitz des Präsidenten und das India Gate, eine Bogenkonstruktion zum Gedenken der 70.000 Soldaten, die während des ersten Weltkriegs gefallen sind. Anschließend fahren Sie durch die breiten Straßen Delhis zum Qutab Minar. Im Jahr 1199 wurde der Grundstein des Qutab Minar gelegt, das zu einem Wahrzeichen Delhis wurde und Ihr heutiges Besichtigungsprogramm fortführt. Mit 73 m ist es einer der größten Steintürme Indiens, ein Musterbeispiel eines Minaretts und eins der größten islamischen Bauwerke aller Zeiten. Am Nachmittag erfolgt die Fahrt nach Alwar. F/A
3. Tag: ALWAR (SARISKA) - MANDAWA
Der Tag beginnt früh am Morgen mit einer Jeep-Safari durch den Sariska Nationalpark, dem zweiten Tigerreservat Rajasthan. Die dichten Wälder des Nationalparks sind der ideale Lebensraum für Tiger. Aber auch andere Wildtiere wie Leoparden, Stachelschweine, Languren- und Rhesus-Affen sowie Chowsingha- Antilopen sind in diesem Park zu Hause. Die Beobachtung der Tiere in freier Wildbahn wird Sie faszinieren. (Sollte der Park nicht besucht werden können, unternehmen Sie eine Fahrt mit einem Kamelkarren.) Zum Frühstück kehren Sie ins Hotel zurück. Am Nachmittag verlassen Sie Alwar und fahren nach Mandawa. Mandawa liegt in der Shekhawati- Region in Rajasthan. Einst führte die Seidenstraße zwischen China und Westasien durch diesen Ort und brachte ihm Wohlstand. Die Stadt Mandawa ist heute ein großes Freiluftmuseum. Es ist die Stadt der im 18. und 19. Jahrhundert entstandenen Havelis, alter Kaufmannshäuser, die oftmals mit wunderschönen Fresken bemalt sind. Durch das trockene Wüstenklima haben diese Gebäude die Jahrhunderte weitgehend unbeschädigt überstanden. F/A
4. Tag: MANDAWA – JAIPUR
Heute besichtigen Sie zunächst die wichtigsten Havelis und Tempel in Mandawa. Anschließend fahren Sie Richtung Jaipur. Unterwegs besuchen Sie Nawalgarh, die „golden city“. Diese Stadt wurde 1737 von Thakur Nawal Singh gegründet. Er befestigte die Stadt, indem er dicke Steinmauern um die Stadt und das Fort Bala Qila baute. Nawalgarh bot den unternehmungsfreudigen Kaufleuten Stabilität und Sicherheit, mit dem Ergebnis, dass viele Familien sich dort niederließen und die Stadt durch den Wohlstand ihrer Bewohner blühte und gedieh. Am späten Nachmittag erreichen Sie Jaipur, die Hauptstadt Rajasthans, auch als rosarote Stadt bekannt. Breite Straßen und zweistöckige Häuser geben der inmitten einer Trockenlandschaft gelegenen Stadt ein fast harmonisches Aussehen. F/A
amber-fort-jaipur
amber-fort
Fort Amber bei Jaipur
Spiegelsaal im Amber Fort
5. Tag: JAIPUR – AMBER – JAIPUR
Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren Sie in Richtung Amber. Unterwegs machen Sie einen Fotostopp am Hawa Mahal, bekannter als „Palast der Winde“. Charakteristisch für die Fassade dieses kunstvollen, vor etwa 200 Jahren erbauten fünfstöckigen Bauwerkes sind die mehr als 900 Nischen und Fenster. Diese dienten dazu, die Hofdamen unerkannt am Alltagsleben der Stadt teilhaben zu lassen. Schließlich erreichen Sie das in der Nähe von Jaipur gelegene Amber Fort, den ursprünglichen Herrschersitz der Maharajas. Jeeps bringen die Besucher zum Fort des Raja Man Singh, wo mächtige Tore, Höfe, Treppenaufgänge, Säulenpavillons und Spiegelsäle den Ruhm und den Reichtum der Rajputen-Fürsten in Erinnerung rufen. Anschließend Rückfahrt nach Jaipur.
Am Nachmittag steht die Besichtigungvon Jaipur auf dem Programm. Sie fahren zum Stadtpalast aus rotem Sandstein und weißem Marmor, in dem man sich in einem Gewirr von Arkadengalerien, Balkonen, Terrassen und überkuppelten Pavillons verliert. Ein Teil des Palastes wird auch heute noch von der Maharaja-Familie bewohnt und ist daher für Besucher nicht zugänglich. Eine außergewöhnliche Sehenswürdigkeit im fürstlichen Bezirk ist das Observatorium, das der Erbauer der Stadt, Jai Singh, hier errichten ließ. F/A 6. Tag: JAIPUR – BHARATPUR
Frühstück im Hotel. Anschließend fahren Sie in das 176 km entfernte Bharatpur. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine Jeepfahrt in die umliegenden Dörfer und bekommen die Gelegenheit, die Dorfvorsteher und Einwohner bei einer Tasse Tee kennen zu lernen und Informationen über das Landleben aus erster Hand zu erhalten. F/A
7. Tag: BHARATPUR – AGRA
Nach dem Frühstück führt Sie die heutige Tagesetappe zunächst nach Fatehpur Sikri, das im 16. Jahrhundert zur Zeit des Herrschers Akbar die Hauptstadt des Mogul-Reiches war. Obwohl von den Bewohnern verlassen und größtenteils nur noch als Ruinen existent, ist es noch immer eine faszinierende Stadt. Innerhalb der Stadtmauern sehen Sie einige Häuser, die noch heute – 400 Jahre später – in hervorragendem Zustand sind. Anschließend fahren Sie weiter zu einem der Höhepunkte, wenn nicht sogar zu dem Höhepunkt einer Indien-Reise – nach Agra. Genießen Sie den überwältigenden Anblick des berühmten Taj Mahal, dem von Legenden umwobenen „Traum aus Marmor“. Der Tod seiner geliebten Königin Mumtaz Mahal im 17. Jhdt. bewog den Mogul-Herrscher Shah Jahan, ihrem Andenken ein Mausoleum von beispielloser Schönheit zu weihen, was ihm schließlich auch gelang. 22 Jahre dauerte der Bau und 20.000 Menschen waren daran beteiligt. Das Spiel des Lichts auf dem weißen Marmor zieht seit jeher seine Besucher in ihren Bann. Anschließend besuchen Sie das Agra Fort, welches der Mogulkaiser Akbar am westlichen Ufer des Yamuna-Flusses errichten ließ. Umschlossen ist die Anlage von einer mit roten Steinplatten verkleideten Doppelmauer, die sich über eine Länge von 2,5 km hinzieht. F/A
8. Tag: AGRA - DELHI
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Delhi. Nach Ihrem letzten indischen Abendessen in einem Restaurant erfolgt am späten Abend der Transfer zum Flughafen. Nach Mitternacht Rückflug mit Lufthansa nach Frankfurt/ M. oder München. F/A
9. Tag: DEUTSCHLAND
Frühmorgens Ankunft in Frankfurt.
reise-bharatpur-indien
indien-bharatpur-festung
Stadttor von Bharatpur
Festung Bharatpur
Privatreise:
Sie reisen privat (ab mindestens 2 Personen) zu Ihrem Wunschtermin, im PKW oder Mini-Bus mit Fahrer und werden von örtlichen, Deutsch sprechenden Reiseleitern betreut.
„Indiens Goldenes Dreieck privat“: ab 1.070,-EUR p.P., ab/bis Delhi,
zuzügl. Langstreckenflüge (auf Anfrage)
Im Reisepreis inklusive
* Linienflug mit LUFTHANSA von Frankfurt/M. oder München nach Delhi und zurück in Economy-Klasse, 1 Freigepäckstück (max. 23 kg) * Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren und Kerosinzuschläge (Stand August 2016)
* 7 Übernachtungen in den aufgeführten Hotels oder gleichwertig in Doppel- oder Einzelzimmern mit Bad/Dusche und WC
* Verpflegung gemäß Ausschreibung: F = Frühstück, A = Abendessen
* Transfers und Rundreise gemäß Programm inkl. Gepäckbeförderung in klimatisierten Bussen
* Lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung während der Rundreise ab/bis Delhi
* Besichtigungen lt. Programm inkl. Eintrittsgelder
* Informationsmaterial zur Reise
* In Zusammenarbeit mit Kooperationspartner/Verantalter (ba)
fatehpur-sikri-palast
indien-fatehpur-sikri
verlassener Palast in Fatehpur Sikri
indische Frauen lieben bunte Gewänder
nicht eingeschlosssene Leistungen:
- Persönliche Reiseversicherungen
- Getränke und Mahlzeiten, soweit nicht aufgeführt
- Trinkgelder
- Ausgaben des persönlichen Bedarfs
- alle nicht genannten Leistungen
- Visabesorgung
indien-taj-mahal-agra
reise-indien-agra
das berühmte Taj Mahal in Agra
das mächtige Rote Fort in Agra
Reiseinformationen
Einreisebestimmungen Indien:
Bitte beachten Sie unbedingt die Einreisebestimmungen (Pass-, Visa-, Impf-, Zollbestimmungen, etc.) für Indien. Für Deutsche Staatsangehörige ist ein Touristenvisum erforderlich. Für die Visa-Beantragung benötigen wir Ihren Original-Reisepass ca. 5 Wochen vor Reiseantritt. Sie benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das vertraglich vereinbarte Reiseende hinaus gültig sein muss.
elektronische Visa für Indien:
Als neue Möglichkeit wurde für deutsche Staatsangehörige das e-Tourist Visa („Visa-upon-arrival mit ETA-Antrag“ - Visum bei Ankunft) eingeführt. Dafür müssen Reisende vorab einen sogenannten ETA-Antrag (Electronic Travel Authorization) online unter http:/indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html ausfüllen. Die Kosten für das Visum betragen zur Zeit US-$ 48,- und sind mit Kreditkarte zu zahlen. Der maximale Aufenthalt bei diesem Visum beträgt 30 Tage nach Ankunft im Land. Es kann nur zweimal pro Kalenderjahr jeweils für einfache Einreise beantragt werden.
Die Voraussetzung für den Erhalt des Visums bei Ankunft sind:
1.) Der Reisepass muss noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein
2.) Reisende dürfen keinen Wohnsitz in Indien haben und dort auch keinem Beruf nachgehen
3.) Reisende müssen im Besitz eines Rück- oder Weiterreisetickets sein und über genügend finanzielle Mittel verfügen, um die Ausgaben während des Aufenthaltes bestreiten zu können.

Urlauber können das Visum frühestens 30 Tage und spätestens 4 Tage vor Reisebeginn online unter http:/indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html beantragen. Dazu müssen ein aktuelles Portraitfoto mit weißem Hintergrund sowie die Foto-Seite des Reisepasses zusätzlich zu dem Antrag hochgeladen werden. Der Status lässt sich nach Eingabe der Bearbeitungs- und Passnummer auf der TVoA-Website unter der Rubrik „VISA STATUS“ verfolgen. Bei Reiseantritt sollten Urlauber eine Kopie des bestätigten Antrages mit sich führen.
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen
Reiseversicherungen:
Wir empfehlen den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung bzw. eines Versicherungspaketes.
Wichtig:Bitte beachten Sie, dass Reise-Rücktrittskosten-Versicherungen und Versicherungspakete, die einen Reise-Rücktrittskostenschutz beinhalten, bei Buchungen ab 30 Tage vor Reisebeginn nur am Buchungstag, spätestens am folgenden Werktag, abgeschlossen werden können.
Zusatzleistungen
Rail and Fly (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung):
€ 45,-
Visum für Indien (Stand 2016):
ab 129,-

Ihnen hat die Reise gefallen? Dann senden Sie uns bitte Ihre Buchungsanfrage:

25-jahre-sputnik-berlin
Länderinformationen
Auswärtiges Amt
russland-reisen
Russland-Info
ukraine-reisen
Ukraine-Info
belarus-reisen
Weissrussland-Info
baltikum-reisen
Baltikum-Info
usbekistan-reisen
Usbekistan-Info
kasachstan-reisen
Kasachstan-Info
vietnam-reisen
Vietnam-Info
china-reisen
China-Info
mongolei-reisen
Mongolei-Info
Indien-reisen
Indien-Info
Iran-Persien reisen
Iran-Info
 
Transsib
transsibirische eisenbahn
Transsib-Informationen
bahnreisen transsib
Transsib-Reisen 2017
 
Bahnreisen Zarengold
bahnreisen zarengold
Zarengold-Reisen 2017
bahnreisen Transsib
Zarengold Zug-Info
 
Baikalsee
bilder baikalsee
Baikalsee-Bilder
reisen zum baikalsee
Baikal-Reisen 2017
 
Reise-Informationen & Bilder
 
Buchtip
Bildband Baikal
 
Buchtip
Alfred Brehm: Sibirien-Reise zu den Kirgisen (Altai) 1876