Russland-Reisen und Russland-Visum mit Sputnik Travel Berlin
Ihr Reisebüro für Reisen nach Russland, GUS, Baltikum, Osteuropa, China, Iran, Asien u.a.
Bahnreisen Transsibirische Eisenbahn, Baikalsee, Kamtschatka, Moskau, St.Petersburg
Stresemannstr. 107 - 10963 Berlin (Nähe Potsdamer Platz)
Tel. 030/20454581 - Fax. 030/20455998 - email: Sputnik-Berlin@t-online.de
Öffnungszeiten: Mo-Do: 10.00-17.30 Uhr / Fr 09.00-14.00 Uhr
Terminabsprache empfohlen! / Mittagspause: ca. 13.00-13.30 Uhr
sputnik-reisen-berlin sputnik-reisen-berlin
Inhalt
 
Rundreisen 2018 :
Reisen Russland
Russland-Reisen
Reisen GUS
GUS-Mittelasien-Reisen
Reisen China
China-Mongolei-Reisen
Reisen Japan
Japan-Korea-Reisen
Reisen Vietnam
Vietnam-Reisen
Reisen Indien
Indien-Burma-Reisen
Reisen Baltikum
Polen-Baltikum-Reisen
Reisen Osteuropa
Osteuropa/Balkan-Reisen
Nahost-Reisen
Nahost-Iran-Reisen
 
Städtereisen 2018 :
Moskau-Reisen
Moskau-Reisen
St.Petersburg-Reisen
St.Petersburg-Reisen
Peking-Reisen
Peking-Reisen
Shanghai-Reisen
Shanghai-Reisen
Sonstige
weitere Städtereisen
 
Bahnreisen 2018 :
Bahnreisen Russland
Russland-Reisen
Bahnreisen China
China-Reisen
Bahnreisen Europa
Europa-Reisen
Bahnreisen weltweit
Asien/Afrika-Reisen
 
Sprachreisen
 
Silvester-Reisen 2017-2018
 
Fluss-/Schiffsreisen 2018
 
Wander- und Aktivreisen 2018
 
Gedenkreisen 2. WK 2017
 
Heli-Ski-Reisen 2018
 
Reiseversicherungen
 
Reiseliteratur
 
Reisen zu Sowjetzeiten
 
 
 
Datenschutz-Erklärung
 
 

Kirgistan
R 182b - Reise nach Kirgistan/Kirgisien 2017
Esel-Wandern für Familien mit Kindern

Reiseform
16 Tage Eselwandern zwischen Bergen, Seen und Schluchten für Erwachsene und Kinder von 7-12 Jahren
Reiseroute
Osch - Arslanbob - Gebirge - Seen - Bergwiesen - Osch
Ihr Wandergebiet
kirgisische Kinder
Reisehöhepunkte:
•Abenteuer pur für Familien mit Kindern ab 7-8 Jahren!
•10-tägiges idyllisches, kindgerechtes Eseltrekking
•Unberührte Gebirgslandschaften, Wiesen und Seen
•Ungewohnte Naturspielplätze
•Lagerfeuer- und Karawanenromantik in den Zeltcamps
•Besuche bei Hirten- und Nomadenfamilien
•kindgerechte Verpflegung
der Esel als treuer Begleiter
Bergwelt
Esel sind störrisch, schreien laut und verhalten sich oft dem Schimpfwort entsprechend! Ist dem wirklich so? Als Nutztier in Kirgistan überaus geschätzt, überzeugen die liebenswerten Vierbeiner beim Eseltrekking durch ganz andere Qualitäten. Esel laufen gemächliche 3,5 km pro Stunde, sind freundlich zu Kindern und wenig schreckhaft. Ideal für Familien mit Kindern ab 7-8 Jahren, die ihre Kinder auch einmal aufsitzen lassen wollen und als Begleiter für Erwachsene, die sich gerne dem Tempo des Esels anpassen. Beim Eseltrekking tragen die Langohren Ihr Gepäck und im Gegenzug kümmern Sie sich um deren Wohl. So ziehen Sie in dieser kleinen Karawane durch beeindruckende Walnuss- und Wacholderwälder, über Pässe hin zu Heiligen Seen im Süden Kirgistans. Wanderetappen von ca. 10 km pro Tag sind auch für Kinder gut zu schaffen und so geht es in entspanntem Tempo vorbei an schroffen Bergen, durch wilde Schluchten, über liebliche Almwiesen und durch schattige Wälder zu einladenden Seen. Beim Zelten können die Esel Kraft tanken und Sie den Sternenhimmel am Lagerfeuer bewundern. Am Ende der Tour werden Sie feststellen, dass Langohren angenehme, treue und ruhige Wanderbegleiter sind und man von ihnen Gelassenheit lernen kann!

Reisepreis p. P. im DZ (zzgl. Flüge)

Termine P.p. im DZ EZ-Zuschlag in Hotels
08.07.-23.07.2017 1.590 € (Kinder 7-12 J) 60 €
08.07.-23.07.2017 1.890 € (Erwachsene) 60 €
22.07.-06.08.2017 1.590 € (Kinder 7-12 J) 60 €
22.07.-06.08.2017 1.890 € (Erwachsene) 60 €
12.08.-27.08.2017 1.590 € (Kinder 7-12 J) 60 €
12.08.-27.08.2017 1.890 € (Erwachsene) 60 €
Aufpreise:
Einzelzimmer (nur in Hotels) + 60 EUR
Flüge Deutschland-Kirgistan: gern auf Anfrage
Einreise Kirgistan:zur Zeit für deutsche Bürger visafrei (Sie benötigen einen noch mind. 6 Monate nach Reise-Ende gültigen Reisepass (auch Kinder!)

Mindestteilnehmerzahl: 3-17 Personen
Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl:
2 Wochen vor Reisebeginn
Anforderungen:
Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, Sie müssen sich aber auf zum Teil heißes Klima und lange Fahrtstrecken im Fahrzeug einstellen. Flexibilität, Teamgeist und Komfortverzicht sind unbedingt Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Reise!
Hinweise
Die Reise hat Pilotcharakter. Sie wurde speziell für Familien konzipiert. Routen und Programmpunkte werden ggf. vor Ort den Gegebenheiten und familiären Erfordernissen angepasst. Sollten die Gehstrecken ihren Kindern zu lang werden, können Sie auch einmal auf den Eseln reiten. Die Unterkünfte sind zum Teil einfach und verfügen nur teilweise über Bad/WC. Eine Aufbettung für Kinder (Arslanbob) bzw. die Möglichkeit eines Dreibettzimmers (Osch) ist gegeben. Die Zelte, in denen Sie während der Trekkingtour übernachten, bieten genügend Platz für eine Familie.
Medizinische Notfallversorgung: Der Reiseleiter wird ein medizinisches Notfallset zur Erstversorgung mitführen. Im Notfall kann auch ein Hubschraubertransfer organisiert werden. Bitte denken Sie an eine ausreichend gute Versicherung.
Jeepfahrt
typische Jurten
Reiseverlauf 16 Tage
1.Tag: Anreise
Flug nach Osch.
2.Tag: Osch (ca. 1020m) (F/A)
Ankunft am frühen Morgen. Sie werden am Flughafen erwartet und freundlich in Empfang genommen. Direkt vom Flughafen fahren Sie zu Ihrem Hotel. Dort können Sie mit Ihrer Familie erst einmal ankommen und kräftig frühstücken. Nach ein paar Stunden zum Ausruhen erkunden Sie Osch. Diese sehr interessante Stadt befindet sich scheinbar zwischen den Welten, Nationen und Völkern der Region. Der Suleiman Too - ein fast monolithisch aus der Ebene der alten Handelsstadt aufragender Berg, gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie erklimmen gemeinsam mit Ihrer Familie diesen Berg und tauchen anschließend noch ein in das Suleiman-Too-Museum und die Babur-Moschee. Schließlich wartet eines der wenigen noch verbliebenen Lenin-Monumente auf Sie. Nach diesem eindrucksreichen Tag werden Sie heute in einem schönen Restaurant zu Abend essen. Ü im Hotel.
3.Tag: Osch - Arslanbob (1600 m) (F/M/A)
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Arslanbob. Es sind etwa 200 km bis dorthin, doch die müssen Sie nicht ununterbrochen im Auto sitzen. In Uzgen, etwa 54 km von Osch entfernt, machen Sie eine Pause um ein antikes Minarett und Mausoleum dort zu besuchen. In Uzgen sind Minarette und Mausoleen direkt im Stadtkern zu finden, denn es war eine der Hauptstädte des Karakhaniden-Staates, welcher einst ein riesiges Gebiet in Zentralasien einnahm. Der Islam wurde die Staatsreligion in diesem Kahnat (Herrschaftsgebiet). In der kleinen Stadt Arslanbob angekommen erwartet Sie ein außergewöhnlicher Anblick: In einer Höhe von ca. 1000-2000 m kommen hier Walnusswälder in den weltweit größten zusammenhängenden Gebieten vor! Die ersten bekanntgewordenen kirgisischen Exporte nach Europa waren eben die Walnüsse aus diesen Wäldern. Der schön gelegene Kurort von Arslanbob liegt auf 1600 m Höhe. Nach Ihrer Ankunft beziehen Sie das lokale familiengeführte Gästehaus und wenn noch Zeit zur Verfügung steht, können Sie mit Ihren Kindern zu dem nahegelegenen Wasserfall wandern, sich erfrischen und austoben. Am Abend steht ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie an. Sie werden gemeinsam kochen: Damlamas, ein traditionelles kirgisisches Gericht! Ü im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 3,5h, ca. 200 km).
4.Tag: Arslanbob - Top-Alma-Schlucht (2300 m) (F/M/A)
Nach dem Frühstück beginnen Sie mit Ihrer Wanderung die wohl intensivste und spannendste Zeit dieser Reise. Machen Sie sich mit den Eseln bekannt, Ihren treuen Begleitern der nächsten Tage! Die beladenen Tiere bringen das Reisegepäck in die Berge und Täler hinein, und sind dabei erstaunlich gewandt. Von Arslanbob geht es in Richtung der Kyzyl-Alma-Schlucht durch das Tal von Kara At nach Top Alma. Unterwegs legen Sie eine Mittagsrast ein. Am Tagesziel angekommen errichten Sie Ihr Zeltlager. Die Esel haben jetzt Pause und werden versorgt. Sie können nun die verbleibende Zeit des Tages nutzen, um die Umgebung zu erkunden, mit Ihren Kindern zu spielen oder sich auszuruhen. Ü im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 7 km, 700 m?).
5.Tag: Top-Alma-Schlucht - Kara-At-Schlucht (3200 m) (F/M/A)
Heute meistern Sie gemeinsam mit Ihren treuen Gefährten schon das anstrengendste Teilstück der Reise. Werden hier die Kinderbeine müde, helfen die gutmütigen Esel sie tragen. Sie laufen in der Kara-At-Schlucht hinauf (2800 m) und dort angekommen geht es auch schon wieder weiter in meist flachem Gelände. Von der Kyzyl-Alma-Schlucht führt Sie der Weg zur Sommerweide von Kara. Immer wieder treffen Sie auf Schäfer, Halbnomaden und Hirtenfamilien. Diese Eindrücke aus ganz anderen Lebensweisen sind spannend und wertvoll, auch für Ihre Kinder. Weiter geht es zum nächsten Höhepunkt der Wanderung, zu den jahrzehntealten wunderschönen Wacholderwäldern von Kara-At, wobei Sie immer mehr an Höhe gewinnen. Mittagspause wie am Vortag unterwegs. Am Ziel angelangt wird das Zeltlager aufgeschlagen. Ü im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 7 km, 900 m?).
6.Tag: Char-Archa - Tulga-Tash (2800 m) (F/M/A)
Im Anschluss an das Frühstück richten Sie sich nun nach Norden und setzen Ihre Wanderung fort. Sie steigen über Serpentinen hinauf zu der alpinen Weidefläche von Tulga-Tash und auch dort werden Sie wieder auf Nomadenfamilien treffen. Später am Nachmittag errichten Sie, wie inzwischen gewohnt, das Zeltlager. Vielleicht fühlen Sie sich inzwischen schon selbst ein wenig wie Nomaden, weit entfernt von Termindruck und Zeitstress. Ü im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 9 km, 400 m?).
7.Tag: Tulga-Tash - Paynav-Kul-See (2400 m) (F/M/A)
Heute wandern Sie weiter und steigen in den Tash-Koro-Canyon ab. Dann geht es weiter hinunter über eine steinige Schlucht, welche auf beiden Seiten von Berggipfeln umgeben ist. An der Wegkreuzung zum Heiligen See und Dubana Masar können Sie eine kleine Moschee für Pilger besichtigen. Die Jurten der Nomaden bieten einen Einblick in das alltägliche Leben dieser Kultur. Danach erreichen Sie den ersten See des Paynav-Kul-Gebietes. Rast und Lageraufbau an diesem kleinen See, der sein Wasser aus allen drei großen Seen des Gebietes bezieht, aus dem Heiligen See (2700 m) und zwei Gletscherseen (3200 - 3600 m). Hier ist Zeit zum Entspannen oder zum Baden. Zeltaufbau wie gewohnt. Ü im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 8 km, 400 m?).
8.Tag: Paynav-Kul-See - Steintore zum Heiligen See (2850 m) (F/M/A)
Nach dem Frühstück steigen Sie über Serpentinen hinauf zum Heiligen See. Der Heilige See ist ein muslimischer Pilgerort und deshalb für das Baden tabu. Sie können hier die Traditionen der Pilger kennen lernen und nehmen nach Wunsch auch gern daran teil. Dann steigen Sie hinab zu dem kleinen See Paynav-Kul, in dem Sie aufgrund seines klaren Wassers bis zum Grund schauen können. Vielleicht baden Sie im erfrischenden Wasser? Anschließend erreichen Sie die sogenannten Steinernen Tore zum Heiligen See. Am Abend wird wieder ein Camp errichtet. Übernachtung im Zeltlager. (Gehzeit ca. 4h, 6 km, 450 m?).
9.Tag: Am Heiligen See (2850 m) (F/M/A)
Den heutigen Tag verbringen Sie am Heiligen See. Optional können Sie eine Rundwanderung zu zwei weiteren Seen in der Nähe unternehmen, die auf ca. 3500 m Höhe liegen während sich Ihre treuen Freunde - die Esel - heute einen Tag im Camp ausruhen dürfen. Ü im Zelt.
10.Tag: Heiliger See - Dubana Mazar (F/M/A)
Nach dem Ruhe- oder Erkundungstag treten Sie nun ganz langsam den Rückweg auf anderer Strecke nach Arslanbob an. Es geht zunächst hinab in den Fichtenwald, wo Sie eine kurze Pause einlegen, bevor es über die alpinen Weideflächen mit Herden oder kleinen Scharen von friedlich grasenden Schafen und Pferden geht. Wenn Sie Glück haben, sehen Sie sogar eine Yak-Herde. Am Abend wird ein Zeltlager im Gebiet von Dubana Mazar aufgeschlagen. Ü im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 10 km).
11.Tag: Dubana Mazar - Kara-Kazuk-Wiese (2600 m) (F/M/A)
Moderater Aufstieg zum Kok-Bel-Pass (ca. 3000 m), auf dessen Grasflächen große Wacholder wachsen. Die starken Winde haben die Samen dieser Pflanzen bis weit hinauf getragen und sind hier aufgegangen. Es entfaltet sich ein wundervolles Panorama der umgebenden Landschaft. Auch hier haben Sie noch einmal die Chance, auf eine Yak-Herde zu treffen und vielleicht sogar halbwilde Pferde zu sehen. Am Kara Kazuk wird das Zeltlager errichtet. Übernachtung im Zeltlager. (Gehzeit ca. 6h, 10 km).
12.Tag: Kara-Kazuk-Wiese - Kara-At-Wiese (2200 m) (F/M/A)
Sie steigen über einen Säumerpfad über Koch Joll ins Tal von Kara At ab und mit Ihren Pack- und Begleittieren fühlen Sie sich wie eine kleine Karawane in Mittelasien! Ein fantastisches Panorama hinüber zum Berg Nooruz (2800 m) wird Sie begeistern. Errichtung des Zeltlagers in Kara At. Ü im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 12 km).
13.Tag: Kara-At - Arslanbob (1600 m) (F/M/A)
Heute nun bricht leider Ihr letzter Trekkingtag an! Sie wandern mit Ihren nunmehr sehr vertrauten Begleitern gemächlich weiter bergab über die nun schon wieder landwirtschaftlich genutzten Flächen bis nach Kumush-Bulak-Hurmaydan. Immer wieder ergeben sich schöne Motive entlang der Felder mit den Sonnenblumen und vielem Obst und Gemüse! Es geht weiter hinab über Heuwiesen mit Schobern und noch einmal durch schöne Walnusswälder bis zurück hinein nach Arslanbob. Am Abend gibt es ein schönes typisches kirgisisches Abschlussessen mit allen zusammen: Sie bereiten gemeinsam Boorsoks zu, das traditionelle Brot der Nomaden! Nicht nur die kleinen Köche werden beim Teig kneten ihre Freude haben. Ü im Gästehaus. (Gehzeit ca. 5h, 12 km).
14.Tag: Transfer nach Osch (1018 m) (F/M/A)
Heute geht es dann auch schon wieder zurück nach Osch und wenn die Zeit ausreichend ist, besuchen Sie den interessanten Basar, einen der größten Märkte in Zentralasien. Sie laufen durch farbenprächtige Reihen des überquellenden Marktes, sehen Schmiedemeistern bei der Arbeit zu und riechen die verführerischen Aromen von Gewürzen, Früchten und Gemüsen der Essensstände. Eine echte Herausforderung für die Sinne! Den Marktbesuch rundet ein Besuch in der Abteilung traditioneller Handarbeiten ab. Ü im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, ca. 250 km).
15.Tag: Osch (F/A)
Heute haben Sie die Möglichkeit, Osch auf eigene Faust zu erkunden und sich etwas Ruhe zu gönnen. Am Abend dann werden Sie noch einmal gemeinsam kochen, um noch einmal gemeinsam die Reise Revue passieren zu lassen, sich auszutauschen, z.B. auch darüber, wie Sie den heutigen Tag verbracht haben. Heute geht es um nichts Geringeres als das kirgisische Nationalgericht - den berühmten Plov! Sie werden bei einer usbekischen Familie zu Gast sein. Das schöne Haus der Gastgeber liegt in einem traditionellen Mahala (Stadtteil) und die Familie kocht den besten Plov der Stadt für Sie und mit Ihnen. Ü wie am Vortag.
16.Tag: Heimreise (F)
Transfer zum Flughafen und Rückflug.
eine "Dreierbande"
Museum in Osch
Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

•Deutschsprachige Tourenleitung
•einheimischer Bergführer
•Campingausrüstung (Zelt, Geschirr und Isomatten)
•Koch und Eseltreiber in den Bergen
•ein Esel für 2 Personen
•Gepäcktransport auf dem Esel während der Wanderetappen max. 12 kg pro Erwachsener und 10 kg pro Kind
•alle Fahrten und Transfers laut Programm in privaten Fahrzeugen
•alle Eintritte und Gebühren laut Programm
•3 Ü im Hotel im DZ
•2 Ü im Gästehaus (Einzelbelegung während der Übernachtungen bei der Gastfamilie nicht möglich)
•9 Ü im Familienzelt
•Mahlzeiten: 15xF, 12xM, 14xA
* In Zusammenarbeit mit Kooperationspartner/Veranstalter (dia)
Essen & Trinken
Selbstverständlich werden Sie während Ihrer Tour auch die verschiedenen einheimischen Gerichte kennenlernen. Dazu bieten sich eine Vielzahl kleiner einheimischer Restaurants an. Hier kann man oft zwischen vielen verschiedenen Gerichten wählen. Für ein Essen in einem solchen Restaurant sollte man mit Kosten von ca. 5 bis 10 EUR rechnen.
Die kirgisische Küche ist kräftig und fett. Es wird viel mit Fleisch, Knoblauch und Zwiebeln gekocht. Ein Essen beginnt meist mit einer Suppe: Laghman ist Nudelsuppe mit Hammelfleisch und Gemüse, Beschbarmak ist klare Brühe mit Nudeln und gekochten Fleischstückchen, Schorpo ist Fleischsuppe mit Kartoffeln und Gemüse. Beliebt sind Gerichte aus Schaf- oder Hammelfleisch. Typische Gerichte sind Hammelfleisch mit Reis, Schaschlik, gekochtes Hammelfleisch mit dünnen Teigfladen und gedämpfte Teigtaschen mit Fleisch und Gemüse.
NICHT enthaltene Leistungen:
* Flüge für An- und Abreise
* Trinkgelder
* KEINE Visakosten für deutsche Bürger
* Dinge des persönlichen Bedarfs
* Reiseversicherungen
* nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (evtl. zusätzliche Energieriegel oder Schokolade für die Wanderungen)
» Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.
Wir beraten Sie hierzu gern!

Ihnen hat die Reise gefallen? Dann senden Sie uns bitte Ihre Buchungsanfrage:

25-jahre-sputnik-berlin
Länderinformationen
Auswärtiges Amt
russland-reisen
Russland-Info
ukraine-reisen
Ukraine-Info
belarus-reisen
Weissrussland-Info
baltikum-reisen
Baltikum-Info
usbekistan-reisen
Usbekistan-Info
kasachstan-reisen
Kasachstan-Info
vietnam-reisen
Vietnam-Info
china-reisen
China-Info
mongolei-reisen
Mongolei-Info
Indien-reisen
Indien-Info
Iran-Persien reisen
Iran-Info
 
Transsib
transsibirische eisenbahn
Transsib-Informationen
bahnreisen transsib
Transsib-Reisen 2018
 
Bahnreisen Zarengold
bahnreisen zarengold
Zarengold-Reisen 2018
bahnreisen Transsib
Zarengold Zug-Info
 
Baikalsee
bilder baikalsee
Baikalsee-Bilder
reisen zum baikalsee
Baikal-Reisen 2018
 
Reise-Informationen & Bilder
 
Buchtip
Bildband Baikal
 
Buchtip
Alfred Brehm: Sibirien-Reise zu den Kirgisen (Altai) 1876