Russland-Reisen und Russland-Visum mit Sputnik Travel Berlin
Ihr Reisebüro für Reisen nach Russland, GUS, Baltikum, Osteuropa, China, Iran, Asien u.a.
Bahnreisen Transsibirische Eisenbahn, Baikalsee, Kamtschatka, Moskau, St.Petersburg
Für eine sichere Verbindung nutzen Sie bitte : https-Weiterleitung hier
Besucher-Adresse: Stresemannstr. 107 (Nähe Potsdamer Platz)
Post-Adresse: Postfach 21005, 10121 Berlin
Tel. 030/20454581 - Fax. 030/20455998 - email: Sputnik-Berlin@t-online.de
Öffnungszeiten: siehe unten
sputnik-reisen-berlin sputnik-reisen-berlin
Inhalt
 
Rundreisen 2019 :
Reisen Russland
Russland-Reisen
Reisen GUS
GUS-Mittelasien-Reisen
Reisen China
China-Mongolei-Reisen
Reisen Japan
Japan-Korea-Reisen
Reisen Vietnam
Vietnam-Reisen
Reisen Indien
Indien-Burma-Reisen
Reisen Baltikum
Polen-Baltikum-Reisen
Reisen Osteuropa
Osteuropa/Balkan-Reisen
Nahost-Reisen
Nahost-Iran-Reisen
 
Städtereisen 2018 :
Moskau-Reisen
Moskau-Reisen
St.Petersburg-Reisen
St.Petersburg-Reisen
Peking-Reisen
Peking-Reisen
Shanghai-Reisen
Shanghai-Reisen
Sonstige
weitere Städtereisen
 
Bahnreisen 2019 :
Bahnreisen Russland
Russland-Reisen
Bahnreisen China
China-Reisen
Bahnreisen Europa
Europa-Reisen
Bahnreisen weltweit
Asien/Afrika-Reisen
 
Sprachreisen
 
Silvester-Reisen 2018-2019
 
Fluss-/Schiffsreisen 2019
 
Wander- und Aktivreisen 2019
 
Gedenkreisen 2. WK 2018
Reiseversicherungen
 
Reiseliteratur
 
Reisen zu Sowjetzeiten
 
 
 
Datenschutz-Erklärung
 

Balkan: Albanien Mazedonien

R 093 - Reise durch den westlichen Balkan 2019
Rundreise durch die westlichen Balkan-Länder Albanien, Montenegro, Kosovo und Mazedonien

Reiseform:
16 Tage Rundreise durch den zentralen Westteil des Balkans, entlang der Adria und der Balkanberge
Reiseroute
ALBANIEN: Tirana - Shkodra - MONTENEGRO: Ulcinj - Budva - Kotor - Podgorica - KOSOVO: Peja - Prizren - Prishtina - MAZEDONIEN: Skopje - Ohrid - St. Naum - ALBANIEN: Korca - Gjirokastra - Saranda - Butrint - Vlora - Apollonia - Berat - Durres - Kruja
Ihre Reiseroute
Kotor / Montenegro
Reisehöhepunkte:
* sechzehntägige Vier-Länder-Tour
* im Land der Skipetaren (Albanien)
* und durch die Neuländer des ehemaligen Jugoslawiens: Montenegro, Kosovo, Mazedonien
* unterwegs auf dem unbekannten westlichen Balkan
* und auf den Spuren der alten Illyrer
* eine wirkliche Pionierreise
Diese Reise konzentriert sich auf den zentralen Westteil des Balkans: Albanien und seine heutigen aus dem ehemal. Jugoslawien hervorgegangenen Randländer. Das war der Lebensraum der frühantiken Illyrer, denen in historischer Abfolge die antiken Griechen, die Römer, später die Slawen, Kreuzritter, Byzantiner, Venezianer und Osmanen folgten. Ein selbständiges Albanien gibt es erst seit 1912, ein kleines, übersehbares Land, mit knapp 30.000 qkm kleiner als Nordrhein-Westfalen. Die Grenzen des heutigen Albaniens sind natürlich auch historische Zufallsergebnisse, weshalb es sinnvoll ist, innerhalb einer Rundreise mit Studienreisecharakter sich nicht durch seine heutige Landesgrenze einzuschränken, sondern auch die Rand- und Nachbarländer Albaniens, die erst in jüngerer Zeit - zuletzt auch der Kosovo - unabhängig wurden, als umfassenden illyrisch-albanischen Kulturkreis zu bereisen. Wir erleben eine ungeheure Dichte und Fülle besuchenswerter Regionen und Orte und eine faszinierende Mischung aus christlichen und muslimischen Kultureinflüssen.
Die Straßen sind etwas besser geworden, neue Hotels wurden gebaut, ordentliche Mittelklasse-Häuser. Wobei der Besucher zwischendurch immer wieder einige Kompromisse eingehen muss, denn Albanien, aber auch Montenegro, erst recht der Kosovo und Mazedonien, sind auch für den Studienreise-Tourismus verhältnismäßig neue Ziele. Daher sollte sich im voraus auf eingeschränkten Komfort und ein nicht immer stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis eingestellt werden, denn das noch begrenzte Vorhandensein von touristischen Dienstleistungen und damit mangelnde Konkurrenz führt nicht immer zu günstigen Preisen. Auch sollte man mit flexibel gehandhabten Öffnungszeiten rechnen und damit auf "nur" Außenbesichtigung der ein oder anderen Moschee o.a. Auf keinen Fall darf man diese Region mit unseren westlichen Augen sehen und nie vergleichend betrachten. Für den mangelnden Komfort wird man jedoch durch einzigartige Landschaftspanoramen und einmalige Gastfreundschaft der Bewohner versöhnt. Ein Pionier-Programm, bei dem der Teilnehmer immer wieder positiv überrascht wird
Küste von Montenegro
am Ohridsee
Termine und Preise 2019
Reisetermin pro Person im DZ EZ-Zuschlag
17.05.-01.06.19 (G) 2.090,- EUR 435,- EUR
16.08.-31.08.19 2.030,- EUR 435,- EUR
13.09.-28.09.19 (G) 2.090,- EUR 435,- EUR
Zuschläge:
Einzelzimmerzuschlag: + EUR 435,-
(G) Reise mit garantierter Durchführung ab 4 Personen
Anschluß-Flüge mit LUFTHANSA ab/bis versch. deutschen Flughäfen: ab + EUR 90,-
Anschluß-Flüge mit LUFTHANSA ab/bis Wien oder Zürich: auf Anfrage
innerdeutsche Bahnanreise (Rail&Fly): inklusive
Visum für deutsche Bürger: nicht erforderlich
Impfungen: nicht erforderlich
Mindest-Gruppengröße: 10
Max. Gruppengröße: 20
Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl besteht die Möglichkeit, die Reise gegen Aufpreis in einer Kleingruppe durchzuführen; alternativ behalten wir uns den Rücktritt vom Reisevertrag bis spätestens 14 Tage vor Reisebeginn vor, worüber wir Sie unverzüglich informieren. Bereits erfolgte Zahlungen erstatten wir Ihnen dann unverzüglich zurück.
Reiseverlauf 16 Tage:
1. Tag: FR Anreise - Tirana A
Vorm. Linienflug nach Tirana. Begrüßung durch die Reiseleitung, Transfer ins Hotel und Check-in. Nachm. kurze Stadtrundfahrt mit dem Skanderbeg-Platz, der Et'hem-Bej-Moschee, der Tabaku-Steinbrücke aus ottomanischer Zeit. Besuch im National-Historischen-Museum. Willkommensabendessen im Restaurant.
2. Tag: SA Tirana - Kruja - Shkodra FA
Morgens Fahrt zur Bergfestung Kruja, die von dem albanischen Nationalhelden Skanderbeg zum Bollwerk gegen die Türken ausgebaut wurde. Aufstieg und Besichtigung, Besuch des Skanderbeg-Museums und optional des Ethnographischen-Museums. Rundgang auf dem alten türkischen Basar. Weiterfahrt nach Shkodra, am gleichnamigen See gelegen. Stadtbesichtigung mit der mittelalterlichen Mezi-Brücke. Besuch der Rozafa-Zitadelle, hoch über der Stadt gelegen, mit tollem Ausblick auf den See und zwei in ihn mündende Flüsse. Abendessen im Restaurant (ca. 120 Tageskilometer).
3. Tag: SO Shkodra - Ulcinj - Budva FA
Morgens Fahrt über die Grenze nach Montenegro. In Ulcinj, erste Stadt hinter der Grenze mit ca. neunzig Prozent albanischer Bevölkerung, kurzer Stadtrundgang und Besuch der Zitadelle. Weiterfahrt nach Budva, dort Stadtbesichtigung mit Altstadt und Burg. Abendessen im Hotel (120 km).
4. Tag: MO Kotor - Cetinje - Podgorica FA
Morgens Fahrt auf der imposanten Küstenstraße nach Kotor, traumhaft an der Kotorbucht gelegen. Besichtigung der Altstadt (UNESCO-Welterbe) mit der St. Triphunskathedrale. Über Serpentinen geht es hinauf nach Cetinje, der alten Hauptstadt Montenegros, mit dem Königspalast und dem Orthodoxen Kloster. Weiterfahrt nach Podgorica, der heutigen Hauptstadt. Abendessen und Übernachtung im Hotel (115 km).
5. Tag: DI Podgorica - Peja FA
Nach kurzer Panoramafahrt durch Podgorica morgens Weiterfahrt zum Kloster Moraca und Besichtigung. Dann ein weiterer Streckenabschnitt auf großartiger Gebirgsstraße, von Montenegro in das Kosovo. Unterwegs kurzer Fotostopp am Rozaja-Turm (Kulla e Rozajes). Dann über die Grenze weiter nach Peja. Übernachtung und Abendessen im Hotel (220 km).
6. Tag: MI Prizren - Prishtina FM
Morgens Besuch des Kloster von Decani bei Peja (Pec), wichtigstes serbisch-orthodoxes Kloster und bedeutendes Wallfahrtszentrum. Auf dem Weg nach Prizren unterwegs Mittagessen am Fluss an der alten ottomanischen Terzije-Brücke. In Prizren Stadtbesichtigung: Sinan-Pasha-Moschee, Wehrturm, Steinbrücke, türkisches Dampfbad (optional) Helvetis-Tekke, das Gebäude der "Liga von Prizren". Weiterfahrt nach Prishtina, der Hauptstadt des Kosovo. Unterwegs Stopp am berühmten Amselfeld (Kosovo Polje). Übernachtung in Prishtina (175 km).
7. Tag: DO Prishtina - Skopje FA
Morgens in Prishtina Stadtbesichtigung mit Besuch der Nationalbibliothek und der Moschee. Abfahrt Richtung Skopje. Unterwegs Besuch des Klosters Gracanica und der Höhle von Gadima. Nach Überquerung der Grenze nach Mazedonien weiter in die Hauptstadt Skopje. Nach dem Check-in Stadtrundfahrt mit Steinbrücke, Mustafa Pasha-Moschee, altem Basar. Bei genügend Zeit empfehlen wir optional und auf eigene Faust den Aufstieg (wir empfehlen ein Taxi, da sehr steil) zu den Kirchen St. Spas und St. Pantelejmon in Nerezi mit schönen Fresken (die Öffnungszeiten können nicht garantiert werden). Abendessen im Hotel (95 km).
8. Tag: FR Skopje - Tetovo - Ohrid FA
Morgens Fahrt zunächst nach Tetovo. Kurze Stadtrundfahrt mit der Tekke. Weiter durch die großartige Landschaft des Mavrovo-Nationalparks, und entlang der Ufer des Schwarzen Drin. Kurzer Stopp an seiner Quelle in Struga, wo er dem Ohridsee entspringt. Abends Ankunft in Ohrid, in traumhafter Lage am Ohrid-See gelegen. Abendessen im Restaurant mit Seeblick. Hotel für zwei Nächte. (200 km).
9. Tag: SA Ohrid - St. Naum FA
Vorm. Stadtbesichtigung in Ohrid mit Altstadt und Festung sowie den wichtigsten Kirchen St. Sophia, St. Kaneo und St. Klement. Ausflug zum Kloster St. Naum mit seiner Kirche, an der mazedonisch-albanischen Grenze gelegen. Nachm. freie Zeit in Ohrid oder optional eine Bootsfahrt auf dem Ohridssee (ca. 45 Min., € 10,- p.P.). Abendessen im Hotel.
10. Tag: SO Ohrid - Pogradec - Korca FM
Morgens Fahrt wieder über die albanische Grenze nach Pogradec. Kurze Stadtbesichtigung der Kleinstadt am Südufer des Ohridsees und Spaziergang durch den Park Drilon. Weiterfahrt nach Korca. Besuch des Museums für mittelalterliche Kunst. Dann Ausflug nach Voskopoja, hoch oben in den Bergen, mit Besuch der Kirche des Hl. Nikolla auf 1400m mit ihren einzigartigen Fresken-Malereien. Dort unser Mittagessen. Nachmittags freie Zeit (95 km).
11. Tag: MO Korca - Permet - Gjirokastra FA
Fahrt durch das südliche Hochland und durch die "Weißen Berge" nach Permet. Hier unser Mittagessen. Weiterfahrt nach Gjirokastra und Stadtbesichtigung mit den einzigartigen historischen Steinhäuser-Ensembles (UNESCO-Kulturerbe), Besuch der mächtigen Zitadelle und Bummel über den alten Basar. Übernachtung (225 km).
12. Tag: DI Gjirokastra - Butrint - Saranda FA
Morgens Fahrt nach Butrint. Unterwegs zunächst Stopp an der Unterwasser-Quelle "Blaues Auge" und dann Besuch der Mesopotami-Kirche. In Butrint, Besuch der weitläufigen römischen Ruinenanlage mit Akropolis und Theater (UNESCO-Kulturerbe). Anschließend in Ksamil freie Zeit zum Baden am Strand. Weiterfahrt nach Saranda , Check-in im Hotel. Unser Abendessen - nach Möglichkeit - im Restaurant auf der Festung von Lekurs mit einmaligem Blick auf das Meer und die griechische Insel Korfu. (130 km).
13. Tag: MI Saranda - Vlora FA
Heute Fahrt entlang der Küstenstraße an der albanischen Riviera nach Vlora. Unterwegs Halt an der Porto Palermo-Bucht mit Besuch der Ali-Pasha-Festung, optional die Möglichkeit zum Mittagessen im pittoresken Dorf Himara. Weiter über den Llogara-Pass und Nationalpark nach Vlora. Kurze Stadtbesichtigung mit der Muradie-Moschee und dem Unabhängigkeitsplatz Übernachtung und Abendessen im Hotel (70 km).
14. Tag: DO Apollonia - Berat FA
Fahrt nach Fieri und Besichtigung der weiträumigen Ruinenanlage von Apollonia, der bedeut. griechischen Siedlung Illyriens mit der Akropolis, Tempeln, dem Agonotheten-Monument und Museum. Weiterfahrt nach Berat. Stadtbesichtigung mit der Junggesellen- (Plumpi) und der Königs-Moschee, der Bektashi-Tekke und des charakteristischen Viertels Mangalem. Übernachtung und Abendessen im Hotel (160 km).
15. Tag: FR Berat - Durres - Tirana FA
Morgens Weitere Besichtigungen in Berat: Die noch bewohnte Zitadelle mit Ruinen von ca. 20 Kirchen, der Kathedrale der Heiligen Maria mit Wandmalereien des albanischen Malers Onufri (16. Jhd.) und des Onufri-Museums, die Kirchen St. Triada und St. Maria von Vllaherna. Fahrt nach Durres, dem antiken Dyrrachium, Besuch des römischen Amphitheaters und des Archäologischen Museums. Weiterfahrt ins nahe Tirana. Dort Besuch von Bunkart 2, ein zum Museum umgebauter ehemaliger Atombunker. Check-in im Hotel. Abends Fahrt mit der Seilbahn auf den bis zu 1.200m hohen Berg Dajti. Dort unser Abschiedsabendessen im Restaurant.
16. Tag: SA Tirana - Rückflug F
Bis zum Abflug freie Zeit. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen (20 km) und Rückflug nach Deutschland.
Kirche in Berat
Ruinen von Apollonia
Leistungen:
* Linienflüge mit LUFTHANSA ab/bis Frankfurt nach Tirana/Albanien inkl. Gebühren und Flughafensteuern
*innerdeutsche Bahnanreise Rail&Fly (Deutsche Bahn 2.Klasse)
* Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskategorie) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
* Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
* Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
* ein Reisehandbuch nach Wahl
* Transfers und Überlandfahrten in klimatisierten Reisebussen
* durchgehende, detusch sprechende Reiseleitung ab/bis Tirana
* örtliche Guides, deutschsprechend in Kotor und Ohrid
* In Zusammenarbeit mit mehreren Kooperationspartnern/Veranstalter (ik)
nicht enthaltene Leistungen:
* Dinge des persönlichen Bedarfs
* Versicherungen
* nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
* Trinkgelder
Versicherungen:
Wir empfehlen den Abschluss einer Reisekranken- oder Reiserücktrittskostenversicherung.
Gern beraten wir Sie zu diesem Thema.

Haben wie Ihr Interesse an dieser Reise geweckt? Dann senden Sie uns bitte Ihre Buchungsanfrage:

25-jahre-sputnik-berlin
Länderinformationen
Auswärtiges Amt
russland-reisen
Russland-Info
ukraine-reisen
Ukraine-Info
belarus-reisen
Weissrussland-Info
baltikum-reisen
Baltikum-Info
usbekistan-reisen
Usbekistan-Info
kasachstan-reisen
Kasachstan-Info
vietnam-reisen
Vietnam-Info
china-reisen
China-Info
mongolei-reisen
Mongolei-Info
Indien-reisen
Indien-Info
Iran-Persien reisen
Iran-Info
 
Transsib
transsibirische eisenbahn
Transsib-Informationen
bahnreisen transsib
Transsib-Reisen 2019
 
Bahnreisen Zarengold
bahnreisen zarengold
Zarengold-Reisen 2019
bahnreisen Transsib
Zarengold Zug-Info
 
Baikalsee
bilder baikalsee
Baikalsee-Bilder
reisen zum baikalsee
Baikal-Reisen 2019
 
Reise-Informationen & Bilder
 
Buchtip
Bildband Baikal
 
Buchtip
Alfred Brehm: Sibirien-Reise zu den Kirgisen (Altai) 1876