Russland-Reisen und Russland-Visum mit Sputnik Travel Berlin
Ihr Reisebüro für Reisen nach Russland, GUS, Baltikum, Osteuropa, China, Iran, Asien u.a.
Bahnreisen Transsibirische Eisenbahn, Baikalsee, Kamtschatka, Moskau, St.Petersburg
Stresemannstr. 107 - 10963 Berlin (Nähe Potsdamer Platz)
Tel. 030/20454581 - Fax. 030/20455998 - email: Sputnik-Berlin@t-online.de
Öffnungszeiten: Mo-Do: 10.00-17.30 Uhr / Fr 09.00-14.00 Uhr
Terminabsprache empfohlen! / Mittagspause: ca. 13.00-13.30 Uhr
sputnik-reisen-berlin sputnik-reisen-berlin
Inhalt
 
Rundreisen 2018 :
Reisen Russland
Russland-Reisen
Reisen GUS
GUS-Mittelasien-Reisen
Reisen China
China-Mongolei-Reisen
Reisen Japan
Japan-Korea-Reisen
Reisen Vietnam
Vietnam-Reisen
Reisen Indien
Indien-Burma-Reisen
Reisen Baltikum
Polen-Baltikum-Reisen
Reisen Osteuropa
Osteuropa/Balkan-Reisen
Nahost-Reisen
Nahost-Iran-Reisen
 
Städtereisen 2018 :
Moskau-Reisen
Moskau-Reisen
St.Petersburg-Reisen
St.Petersburg-Reisen
Peking-Reisen
Peking-Reisen
Shanghai-Reisen
Shanghai-Reisen
Sonstige
weitere Städtereisen
 
Bahnreisen 2018 :
Bahnreisen Russland
Russland-Reisen
Bahnreisen China
China-Reisen
Bahnreisen Europa
Europa-Reisen
Bahnreisen weltweit
Asien/Afrika-Reisen
 
Sprachreisen
 
Silvester-Reisen 2017-2018
 
Fluss-/Schiffsreisen 2018
 
Wander- und Aktivreisen 2018
 
Gedenkreisen 2. WK 2017
 
Heli-Ski-Reisen 2018
 
Reiseversicherungen
 
Reiseliteratur
 
Reisen zu Sowjetzeiten
 
 
 
Datenschutz-Erklärung
 

Balkan Montenegro

R 088 - Reise auf den Balkan nach Montenegro 2018

Reiseform:
8-Tage-Rundreise durch die ehemalige jugoslawische Teil-Republik an der Adria mit Möglichkeit für Abstecher nach Albanien
Reiseroute
Podgorica – Petrovac - Durmitor NP – Tara-Canyon - Kloster Ostrog - Kotor - Risan - Perast - Budva - Cetinje - Skutari-See – (Shkodra/Albanien) – Bar– Ulcinj
reise-montenegro
montenegro-reisen
Reisehöhepunkte:
* Einwöchige Entdeckung des kleinen aber wunderschönen Montenegro
* auf kleinem Raum eine unglaubliche topographische, kulturhistorische und ethnische Vielfalt
* ein Reiseland voller Kontraste
* Natur pur und ganz viel Kultur
* immer noch ein Geheimtipp
* fakultativer Ausflug in den Norden Albaniens
* reichhaltige Küche zwischen Mittelmeer und Balkan
Das kleine Balkanland Montenegro, zwischen Kroatien, Bosnien, Serbien und Albanien gelegen, mit einer Fläche, die etwa zweimal derjenigen Hamburgs entspricht und mit nur etwas über einer halben Million Einwohner, ist ein wirklicher Geheimtipp. Eine ungeheure dichte Attraktionsfülle, topographisch und kulturhistorisch. Bis zur Auflösung Jugoslawiens und den damit verbundenen Kriegen konnte Montenegro sich einen gewissen Ruf bei Erholungsurlaubern wegen seiner schönen Adriastrände und Strandhotels sichern. Doch hat dieses kleine Land, dass seit 2006 unabhängig ist, sehr viel mehr zu bieten. Hier finden wir die „Schluchten des Balkan“, die nicht nur Karl May anpreist.
Dazu die Tara-Schlucht als zweitgrößtes Canyon der Erde, ein "Weltwunder" der Natur, verträumte Seen, aber auch den größten See Südosteuropas, den Skutari-See, die überwältigende Fjordlandschaft der Boka Kotorska, die herrliche Altstadt von Kotor (UNESCO-Welterbe!), die uralten Küstenstädte Ulcinj und Budva mit ihrem pulsierenden Leben, die Berge von Durmitor, zahlreiche historische Klöster: eine derartige Besichtigungsdichte, wie sie sich kaum in einer Woche bewältigen lässt. Wir versuchen es dennoch, soz. als „Schnupperreise“ nach Montenegro.
Diese einwöchige konzentrierte Erkundungstour an den südlichen Teil der Adria, auf den Balkan, ist ideal, um Montenegro über seine Reputation als Bade-Resort hinaus auch als Studienreiseziel kennen zu lernen. Denn das dieses Land weit mehr zu bieten hat an Kultur- und Landschaftsdenkmälern erleben wir auf dieser Reise. Mit Erstaunen wissen wir auch zu schätzen, dass „unser“ Euro die Nationalwährung Montenegros ist. Unsere Ausflüge von einem zentral in Petrovac - einem weniger touristischen Ort als z.B. Budva - gelegenen Hotel ergeben ein ideales sternförmig angelegtes Programm, dabei auch fakultativ ein Abstecher in das nordalbanische Shkodra. Die Fahretappen auf dieser Reise, bis auf Tag 2 mit der Fahrt in den Nationalpark Durmitor, sehr moderat, bedingt durch die überschaubare Größe des Landes. Und neben den Besichtigungen verbleibt auch ausreichend Zeit zur Erholung und Muße. Die Anreise mit Linienflug der AUSTRIAN AIRLINES über Wien in die Hauptstadt Podgorica.
Termine und Preise 2018
Reisetermin pro Person im DZ EZ-Zuschlag
21.05.-28.05.18 1.290,- EUR 185,- EUR
11.06.-18.06.18 (G) 1.350,- EUR 185,- EUR
03.09.-10.09.18 (G) 1.350,- EUR 185,- EUR
24.09.-01.10.18 1.290,- EUR 185,-EUR
Zuschläge:
(G) - Termin mit garantierter Durchführung !
Einzelzimmerzuschlag: + EUR 185,-
innerdeutsche Bahnanreise (Rail & Fly): + EUR 94,-
Flüge mit Austrian Air über Wien: auf Anfrage
Visum:nicht erforderlich
Impfungen: nicht erforderlich

Vor Ort zu buchen: Fakultativer Ausflug an Tag 6 nach Shkodra/Albanien (je nach Teilnehmerzahl, keine Durchführungsgarantie): ab EUR 59,-

Mindest-Gruppengröße: 7
Max. Gruppengröße: 20
Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl besteht die Möglichkeit, die Reise gegen Aufpreis in einer Kleingruppe durchzuführen; alternativ behalten wir uns den Rücktritt vom Reisevertrag bis spätestens 14 Tage vor Reisebeginn vor, worüber wir Sie unverzüglich informieren. Bereits erfolgte Zahlungen erstatten wir Ihnen dann unverzüglich zurück.
montenegro reise
balkan-reisen
Reiseverlauf:
1. Tag: SO Anreise - Petrovac A
Linienflug von Frankfurt nach Podgorica. Abholung durch die Reiseleitung am Flughafen und Transfer an die Küste nach Petrovac. Dort unser ***Hotel. Rest des Tages frei.
2. Tag: MO Durmitor NP - Tara-Canyon FA
Heute gleich eine längere Tagesetappe mit Fahrt Richtung Norden ins Hinterland mit seinen einzigartigen ursprünglichen Landschaften. Zunächst vorbei am Skadar-See und über Podgorica, folgen wir dann dem Fluss Moraca und seinem Canyon, Stopp am schönsten Punkt des Canyons. Besuch des Moraca-Klosters (13. Jh.) mit seinen authentischen Fresco-Malereien. Weiterfahrt in den wunderbaren Nationalpark Durmitor. Ca. 15 minütiger Spaziergang durch einen riesigen Wald von Schwarzen Pinien. Nachm. Fahrt weiter nach Norden zur Tara-Brücke über den gleichnamigen Fluss (gebaut 1939), von der wir einen fantastischen Panorama-Blick über Fluss und den Tara-Canyon haben. Weiterfahrt nach Zabljak. Orientierende Fahrt durch den Ort und Stopp am Schwarzen See, dem größten von 18 Gletscherseen im Nationalpark. ***Hotel in Zabljak.
3. Tag: DI Niksic - Ostrog - Podgorica FA
Fahrt von Zabljak Richtung Savnik auf einer malerischen engen Straße durch traumhafte Landschaften. Weiter über Niksic zum Kloster Ostrog, (17. Jh)., ein Wallfahrtsort sowohl für orthodoxe und katholische Christen als auch für Muslime. Das Kloster ist dem Hl. Basil von Ostrog geweiht, dem Heilfähigkeiten nachgesagt wurden. Nach der Besichtigung kurze Mittagspause, Weiterfahrt nach Podgorica, der Hauptstadt. Stadtbesichtigung und Zeit zur eigenen Verfügung. Rückfahrt nach Petrovac, unterwegs Abendessen in einem Restaurant am Skadar See. Wieder in unserem ***Hotel, Standort für 5 Nächte.
4. Tag: MI Kotor - Perast - Budva FA
Fahrt nach Kotor, an der Bucht von Kotor gelegen - dem Ende eines imposanten Fjords - eine der sehenswertesten Altstädte der Ostadria (UNESCO-Weltkulturerbe). Besichtigung der Altstadt, von einer pittoresken venezianischen Stadtmauer umgeben, des Marktes und Besuch der Kathedrale St.Triphun. Kurze Weiterfahrt nach Risan mit den römischen Mosaiken, weiter nach Perast. Bootsfahrt zur künstlichen Insel Gospa od Skrpjela mit der barocken „Kirche unserer Frauen“. Auf der Rückfahrt nach Petrovac Stopp in Budva und Stadtführung mit einem lokalen Führer. Freie Zeit für eigene Erkundungen, Abendessen in einem beliebten Restaurant in der Nähe der Strandpromenade. Abends zurück im Hotel.
5. Tag: DO Cetinje - Skutari-See FA
Vorm. Fahrt auf einer serpentinenreichen Panorama-Straße über der Kotor-Bucht nach Cetinje, ehemalige Hauptstadt von Montenegro. Unterwegs Stopp im Dorf Njegusi mit Verkostung von selbstgemachtem Schinken und Käse. In Cetinje Besichtigung des ehem. Königspalastes und des Klosters. Nach kurzer Pause nachm. Fahrt in das Dorf Rijeka Crnojevica, am Zufluss zum Skutari-See gelegen. Kurzer Spaziergang, dann ca. zweistünd. Bootsfahrt über den Skutari-See, größter See der Balkan-Halbinsel und ein Reservat für viele Vogelarten. Auf dem Boot kleine Snacks und Getränke. Fahrt bis zum Dorf Virpazar, Rückfahrt zum Hotel.
6. Tag: FR Optional (Shkodra/Albanien) F(M)A
Ein Tag zur freien Verfügung, z.B. um die schönen Strände von Petrovac oder im nahen Budva zu genießen oder für eigene Erkundungen in der Umgebung. Alternativ steht als fakultativer Tagesausflug ein ganztägiger Abstecher nach Albanien auf dem Programm. Fahrt Richtung Süden über Bar und von dort über die albanische Grenze nach Shkodra. Besichtigung der Altstadt mit der Kathedrale und der Moschee. Von der Rozafa-Festung aus hat man einen beeindruckenden Panoramablick auf die Flüsse Bojana und Drim und den albanischen Teil des Skutari-Sees. Mittagessen in einem der beliebtesten Restaurants in der Stadt. Am späten Nachm. Rückfahrt (Buchung vor Ort, Preis je nach Teilnehmerzahl, keine Durchführungsgarantie).
7. Tag: SA Bar - Ulcinj FA
Heute noch mal ein Küstentag mit Fahrt zur südlichsten Stadt Montenegros – Ulcinj. Unterwegs Halt in der Stadt Bar, Besuch der Altstadt Stari-Bar am Fuß des 1.593m hohen Rumija und des Marktes. Wir sehen auch einen ca. 2000 Jahre Olivenbaum, dann Fahrt nach Ulcinj, eine Stadt mit ca. 90 Prozent albanischer Bevölkerung, direkt an der Grenze zu Albanien. Stadtbesichtigung: Alter Basar, der Markt, und der 13 km lange Sandstrand. Vor der Rückfahrt Panoramablick auf die Mündung des Flusses Bojana ins Meer und die Insel Ada, ein bekanntes Badeparadies, direkt an der Grenze zu Albanien.
8. Tag: SO Podgorica - Abreise F
Morgens noch etwas freie Zeit. Vormittags längerer Transfer zum Flughafen von Podgorica und Rückflug nach Deutschland.

F = Frühstsück, M = Mittagessen, A = Abendessen
balkan-montenegro
montenegro-podgorica
Leistungen:
* Linienflüge mit Montenegro AIRLINES ab/bis Frankfurt nach/von Podgorica inkl. Gebühren und Flughafensteuern
(Flüge mit anderen Fluggesellschaften von verschiedenen deutschen Flughäfen mit Umstieg auf Anfrage)
* Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskategorie) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
* Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, A = Abendessen), inkl. verschied. lokaler Spezialitäten
* Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
* ein Reisehandbuch nach Wahl
* Reiseleitung örtl., deutschspr.
* In Zusammenarbeit mit mehreren Kooperationspartnern/Veranstalter (ik)
nicht enthaltene Leistungen:
* Dinge des persönlichen Bedarfs
* Versicherungen
* nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
* Trinkgelder
Versicherungen:
Wir empfehlen den Abschluss einer Reisekranken- oder Reiserücktrittskostenversicherung.
Gern beraten wir Sie zu diesem Thema.

Haben wir Ihr Interesse an dieser Reise geweckt? Dann senden Sie uns bitte Ihre Buchungsanfrage:

25-jahre-sputnik-berlin
Länderinformationen
Auswärtiges Amt
russland-reisen
Russland-Info
ukraine-reisen
Ukraine-Info
belarus-reisen
Weissrussland-Info
baltikum-reisen
Baltikum-Info
usbekistan-reisen
Usbekistan-Info
kasachstan-reisen
Kasachstan-Info
vietnam-reisen
Vietnam-Info
china-reisen
China-Info
mongolei-reisen
Mongolei-Info
Indien-reisen
Indien-Info
Iran-Persien reisen
Iran-Info
 
Transsib
transsibirische eisenbahn
Transsib-Informationen
bahnreisen transsib
Transsib-Reisen 2018
 
Bahnreisen Zarengold
bahnreisen zarengold
Zarengold-Reisen 2018
bahnreisen Transsib
Zarengold Zug-Info
 
Baikalsee
bilder baikalsee
Baikalsee-Bilder
reisen zum baikalsee
Baikal-Reisen 2018
 
Reise-Informationen & Bilder
 
Buchtip
Bildband Baikal
 
Buchtip
Alfred Brehm: Sibirien-Reise zu den Kirgisen (Altai) 1876