Russland-Reisen und Russland-Visum mit Sputnik Travel Berlin
Ihr Reisebüro für Reisen nach Russland, GUS, Baltikum, Osteuropa, China, Iran, Asien u.a.
Bahnreisen Transsibirische Eisenbahn, Baikalsee, Kamtschatka, Moskau, St.Petersburg
Stresemannstr. 107 - 10963 Berlin (Nähe Potsdamer Platz)
Tel. 030/20454581 - Fax. 030/20455998 - email: Sputnik-Berlin@t-online.de
Öffnungszeiten: Mo-Do: 10.00-17.30 Uhr / Fr 09.00-14.00 Uhr
Terminabsprache empfohlen! / Mittagspause: ca. 13.00-13.30 Uhr
sputnik-reisen-berlin sputnik-reisen-berlin
Inhalt
 
Rundreisen 2017 :
Reisen Russland
Russland-Reisen
Reisen GUS
GUS-Mittelasien-Reisen
Reisen China
China-Mongolei-Reisen
Reisen Japan
Japan-Korea-Reisen
Reisen Vietnam
Vietnam-Reisen
Reisen Indien
Indien-Burma-Reisen
Reisen Baltikum
Polen-Baltikum-Reisen
Reisen Osteuropa
Osteuropa/Balkan-Reisen
Nahost-Reisen
Nahost-Iran-Reisen
 
Städtereisen 2017 :
Moskau-Reisen
Moskau-Reisen
St.Petersburg-Reisen
St.Petersburg-Reisen
Peking-Reisen
Peking-Reisen
Shanghai-Reisen
Shanghai-Reisen
Sonstige
weitere Städtereisen
 
Bahnreisen 2017 :
Bahnreisen Russland
Russland-Reisen
Bahnreisen China
China-Reisen
Bahnreisen Europa
Europa-Reisen
Bahnreisen weltweit
Asien/Afrika-Reisen
 
Sprachreisen
 
Silvester-Reisen 2016-2017
 
Fluss-/Schiffsreisen 2017
 
Wander- und Aktivreisen 2017
 
Gedenkreisen 2. WK 2017
 
Heli-Ski-Reisen 2017
 
Reiseversicherungen
 
Reiseliteratur
 
Reisen zu Sowjetzeiten
 
 
 
Datenschutz-Erklärung
 
Indien-reisen
Reiseland Indien:
Die Region des heutigen Staates Indien zählt mit zahlreichen archäologischen Orten seier Urbevölkerung zu den ältesten Wiegen der Menschheits-Geschichte. Die ersten Menschheitsspuren hinterließen Jäger und Sammler, nach Ihnen kamen DRAWIDEN, die zu einer so-genannten Mittelmeer-Kultur gehörten. Im 3.-2. Jahrtausend v.u.Z. entwickelte sich im Indus-Tal (heute Pakistan) die INDUS-KULTUR mit der antiken Großstadt Mohenjo Daro. Diese antike Kultur wurde erst 1856 beim Bau der Ostindischen Eisenbahn in das Licht der Neuzeit geholt.
Ab dem 2. Jt. v.u.Z. wanderten von Norden her die Arier in die indische Region ein. Sie verdrängten die Induskultur und brachten neue Religionen und soziale Strukturen. Die Arier ernährten sich zum großen Teil von Fleisch, was bis heute dazu z.T. erklärt, daß im Norden Indiens mehr Fleisch gegessen wird, als im überwiegend vegetarischen Süden Indiens. Durch die Vermischung von Ariern, Induskultur und anderen Ur-Einwohnern entwickelte sich mit dem SANSKRIT die älteste, heute noch verwendete indo-germanische Sprache der Welt. Viele Eroberer kamen und wurden von anderen Eroberern verdrängt.
Ab dem 7. Jh. u.Z. kamen die RAJPUTEN in Nordindien zu immer größerer Macht, deren Nachkommen die Maharadshas wurden. Ab dem 10. Jh. begann von Nord-Westen die Invasion islamischer Invasoren. Von ca. 1200-1527 war Nordindien in der Hand von turko-afghanischen Dynastien, die ihrerseits von Nachfahren der Mongolen, den MOGULN abgelöst wurden. Die Moguln stellten den Höhepunkt der Macht- und Prachtfülle im Gebiet des heutigen Rajastan dar.
Im Jahr 1498 entdeckte Vasco da Gama endlich sein gestecktes Ziel Indien. Wegen der in Europa hoch begehrten indischen Waren, Gewürze, Stoffe usw. folgten bald Handelsschiffe aus Frankreich, Holland und England, die in starker Konkurrenz zueinander auf dem reichen indischen Kontinent agierten.
Aus dem Wettrennen um die Reichtümer Indiens gingen die Engländer als Sieger hervor und besetzten Indien als Kolonie. Die britische "Kronkolonie" erlangte nach jahrelangen Protesten und Unabhängkeitskampft erst 1947 seine nationale Unabhängigkeit zurück.
Reisen nach INDIEN mit Sputnik
Landkarte von Indien
Reiseland Indien:
Highlight aller Indien-Reisen ist das GOLDENE DREIECK Rajasthan Delhi-Jaipur-Agra. Hier findet der ausländische Tourist eine recht gute Infrastruktur, Transportmittel und Unterkünfte (Hotels, Gästehäuser, Havelis u.ä.).
Reisen vor allem in den Norden von Indien sollte man für die Monate Oktober - März einplanen. Es ist dann Trockenzeit mit mäßig kalten Nacht-Temperaturen und meist viel Sonne. Es gibt in dieser Zeit viele regionale Feste, z.B. das Puschkar-Fest. Die Regenzeit fällt in die Monate Juli-September.
Es gibt überall in Indien viele Hindu-Tempel, Gurdwaras, Moscheen, Kirchen verschiedener Konfession, für Touristen geöffnete Maharadja-Paläste, Festungen sowie historische Besichtigungsziele und archäologische Orte aus der langen indischen Besiedlungsgeschichte.
In Indien gibt es sieben heilige hinduistische Pilgerorte, die weit über das Land verteilt sind:
Ayodhya: Geburtsort des Gottes Rama / Dwarka: Hauptstadt von Gott Krishna / Haridwar: Quellplateau des Ganges beim Himalaya Gebirge / Kanchipuram: der Große Tempel von Gott Shiva/ Mathura: Geburtsort des Gottes Krishna / Ujjain: Ort für das größte Hinduistisches Fest (alle 12 Jahre) / Varanasi (Benares): mit Shiva eng verbunden, Ort am heiligen Ganges
BOLLYWOOD in Indien: Wer auf den Spuren indischer Filmstars wandeln möchte, der sollte nach Bombay, Kalkutta und Madras reisen.
Yoga: ist eine seit dem 4. Jh. v.u.Z. bekannte indische Philosophie, die die Vereinigung von Geist, Körper und Seele zum Ziel hat.
Reisen-nach-INDIEN-mit-Sputnik
Regierungsviertel New Delhi auf Briefmarke
Haupt-Sehenswürdigkeiten für einen Indien-Besuch:
Agra, Taj Mahal / Agra, Rotes Fort / Jaipur, Amber Fort / Amritsar, Goldener Tempel
Jaipur, Waterpalace / Jaipur, Palast der Winde / Bannerghatta National Park / Jodhpur, Jaswant Mausoleum
Fatehpur Sikri / Khajuraho, erotischer Freskentempel / Mumbay, Indian Gate
Varanasi, Ghats / Benares, Ghats / Delhi, Grab des Humayun / Delhi, Freitagsmoschee
Ellora, Höhlentempel / Kaziranga National Park / Mysore, Palastanlage / Sanchi, Stupas
Madurai, Tempelstadt / Kalkutta, Victoria Memorial / Lahore, Badshahi Moschee / Kerala, bunte Hindu-Tempel
Hauptstadt New-Delhi
Staatsform Bundesrepublik mit 28 Bundesstaaten
Einwohnerzahlen Bombai/Mumbai (Großraum): ca. 21 Mio Einwohner
  Delhi (Großraum): ca. 19 Mio Einwohner
  Kolkata/Kalkutta: ca. 15 Mio Einwohner
  Chenai/Madras: ca. 7,5 Mio Einwohner
  Bangalore: ca. 6,5 Mio Einwohner
Altstadt von Delhi
Neu-Delhi
   
Währung 1 Rupie = 100 Paise
indische Rupien
Indiens Stolz: Kinder
   
Gesamt-Territorium ca. 3,288 Mio qkm (siebtgrößter Staat der Erde)
Landeseinwohner ca. 1,2 Mrd Einwohner (multi-ethnisch)
   
Impfungen (vor allem im Süden empfohlen) Hepatitis,Typhus,Polio, Cholera, Malaria
  (Bitte erkundigen Sie sich bei einem Tropeninstitut über aktuelle Informationen.)
   
Höchster Berg Kangchendzönga (8598) an Grenze zu SIkkim
Längste Flüsse Indus (3180 km), Ganges (2511 km)
  keine großen natürlichen Seen
   
Sprachen Hindu, Englisch + weitere ca. 100 regionale Sprachen
Religionen 80 % Hindu, 14 % Moslems, 2,5 % Christen
Shiva der Zerstörer
Affengott Hanuman
indische Götterwelt:  
  » Brahma = Weltschöpfer
Trimutri/Dreigespann » Vishnu = Welterhalter
  » Shiva = Zerstörer
  Affengott Hanuman
Elefantengott Ganesha
Feiertage: 26.01. Tag der Republik
15.08. Tag der Unabhängigkeit
02.10. Gandhi-Geburtstag
  viele regionale Feste: z.B. Pushkar-Fest im November
   
Klima Nord- und Zentralindien: subtropisch kontinental
Südindien: tropisch maritim (Monsunregen)
Regenzeit (Monsun) Juni/Juli bis September/Oktober
Beste Reisezeiten Nord-und Zentralindien: November-März
(allgemein) Südindien ganzjährig, außer Monsunzeit
   
touristische Höhepunkte Goldenes Dreieck: Delhi-Jaipur-Agra
Goa, Kerala
Rotes Fort Agra
Taj Mahal Agra
UNESCO-Weltkulturerbe: seit 1983: Rotes Fort Agra
  seit 1983: Taj Mahal Agra
  seit 1985: Keoladeo-Nationalpark Bharatpur
Keoladeo-Nationalpark
Fatehpur Sikri
  seit 1986: Mogulstadt Fatehpur Sikri
  seit 1993: Grab des Humayun und Qutb Minar Delhi
Grab des Humayun
Qutb Minar
  seit 2007: Rotes Fort Delhi
  seit 2010: Sternwarte Jantar Mantar Jaipur
Rotes Fort Delhi
Jantar Mantar in Jaipur
   
Indische Geschichte in Kürze
  • Indus-Tal-Besiedlung ca. 2500 v.Ch.
  • Reich Ashoka 4. Jh v.Ch.
  • arabische Eroberungen in Nordindien 8. Jh
  • Reich der Mogulen 16.-18. Jh
  • britische Kolonie ab 18. Jh
  • unabhängig seit 1947
  • 25-jahre-sputnik-berlin
    Länderinformationen
    Auswärtiges Amt
    russland-reisen
    Russland-Info
    ukraine-reisen
    Ukraine-Info
    belarus-reisen
    Weissrussland-Info
    baltikum-reisen
    Baltikum-Info
    usbekistan-reisen
    Usbekistan-Info
    kasachstan-reisen
    Kasachstan-Info
    vietnam-reisen
    Vietnam-Info
    china-reisen
    China-Info
    mongolei-reisen
    Mongolei-Info
    Indien-reisen
    Indien-Info
    Iran-Persien reisen
    Iran-Info
     
    Transsib
    transsibirische eisenbahn
    Transsib-Informationen
    bahnreisen transsib
    Transsib-Reisen 2017
     
    Bahnreisen Zarengold
    bahnreisen zarengold
    Zarengold-Reisen 2017
    bahnreisen Transsib
    Zarengold Zug-Info
     
    Baikalsee
    bilder baikalsee
    Baikalsee-Bilder
    reisen zum baikalsee
    Baikal-Reisen 2017
     
    Reise-Informationen & Bilder
     
    Buchtip
    Bildband Baikal
     
    Buchtip
    Alfred Brehm: Sibirien-Reise zu den Kirgisen (Altai) 1876